Advent, Advent … ein Lichtlein brennt. Gerade war noch Hochsommer, Biergarten und Badezeit … jetzt stecken wir quasi schon fast mitten im Advent, es duftet nach Lebkuchen und Plätzchen. Leute, die Zeit rennt. Wahnsinn!

In gut zwei Wochen ist schon der 1. Dezember. Die kleinen Kinder fiebern dem Tag noch total entgegen, denn da darf das erste Türchen vom Adventskalender geöffnet werden. Und nicht nur die Kids freuen sich darauf, auch für uns Große ist das doch ein schönes Ritual, oder? Also, für mich auf jeden Fall. :-) Ein bisschen Kind bleiben und dem Heilig Abend entgegenfiebern … ist auch mit fast 40 noch schön. 😊

Inzwischen gibt es ja überall schon die Schoki-Adventskalender und viele viele andere Versionen. In diesem Jahr hatte ich aber eine wirklich schöne „Adventskalender-Bestellung“, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Eine Kundin hatte einen gestrickten Adventskalender bestellt … 24 gestrickte Säckchen. Ich finde die Idee einen wiederbefüllbaren Adventskalender eh klasse und so ein gestrickter Kalender, ist ja auch quasi unkaputtbar. Irgendwie auch ein schöner Gedanke, wenn der Adventskalender vielleicht in vielen vielen Jahren immer von einer Generation zur nächsten weitergegeben wird. Und in 100 Jahren wird er vielleicht immer noch befüllt. Wer weiss … ich finde das einen schönen Gedanken.

Wollt ihr auch einen Adventskalender stricken und ihn vielleicht bis an eure Urururenkel weitergeben? Dann hab ich hier für euch die Anleitung hierfür:

 

Die Adventskalendersäckchen sind ca. 7 cm breit und 10 cm hoch.

 

Material:

– Lana Grossa Merino superfein „Cool Wool“ (alternativ kann auch andere Wolle für Nadelstärke 3,5 bzw. Wollreste verwendet werden)

– Nadelspiel Nr. 3,5

– Vichyband / Seidenband etc. (ca. 30 cm pro Säckchen)

 

diy adventskalender stricken anleitung

 

Anleitung:

– 32 Maschen anschlagen, d.h. 8 Maschen pro Nadel

– die Maschen zur Runde schließen

– 5 Runden glatt rechts stricken

– 2 Maschen rechts stricken, 2 Maschen rechts zusammenstricken, 1 Umschlag – dies bis zum Ende der Runde wiederholen

– dann 24 Runden glatt rechts weiterstricken

– die Säckchen werden nun unten zusammengestrickt. Hierfür zwei Nadeln parallel hintereinanderlegen und jeweils eine Masche der vorderen Nadel sowie eine Masche der hinteren Nadel rechts zusammenstricken und dann wie beim „normalen Abketten“ die hintere Masche auf der Nadel über die vordere ziehen. Somit wird alles auf einmal zusammengestrickt und es muss nichts mehr zusammengenäht werden.

– Fäden gut vernähen und abschneiden

adventskalender_2_verkl

adventskalender_3_verkl

 

Fertigstellung:

Vichyband / Seidenband durch das Lochmuster ziehen

adventskalender_4_verkl

 

Nun muss der Adventskalender nur noch befüllt werden. 😊 Ihr könnt die Säckchen an einer Schnur aufhängen, auf einen Sperrholz-Tannenbaum befestigen, an einen Kleiderbügel hängen oder oder oder … eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Viel Spass beim Nachstricken!

PS: Ich freu mich natürlich über Fotos von eurem gestrickten Adventskalender.

 

adventskalender_6_verkl