Habt ihr schon durch mein Strick-Buch “Stricken – einfach, achtsam, kreativ” geblättert? Ich habe dafür auch eine Anleitung für einen Banner entworfen. Naja, jetzt fragt ihr euch vielleicht, was das sein soll … naja, ein Banner eben. Klar, braucht die Welt nicht … ist aber schön! :-) Ob ihr den Banner als “Türschild” an der Küchen- oder Arbeitszimmertür nutzt oder einfach als Wanddeko mit einem kleinen aufgestrickten Stickspruch … der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

In meinem Buch sind die Anleitungen alle ausführlich beschrieben … für alle, die den Banner genau so nachstricken wollen. Aber die Anleitungen und auch die Wolle, die Farben, die Größen etc. sind nur Vorschläge. Das schöne am Stricken ist ja, dass man die Anleitungen auch einfach mal etwas abwandeln kann. Seid ruhig mutig und probiert das mal aus. Die Anleitungen sollen nur ein Ideengeber sein … aber es lässt sich daraus so viel machen.

Als kleine Idee und “Strick-Anstoß” habe ich die Anleitung des Banners etwas abgewandelt und einfach kleiner gestrickt – sozusagen als Mini-Version mit einem aufgestickten Stern.

banner_3_verkl

So ist aus der Originalanleitung – nur mit weniger Maschen und dünnerer Wolle – ein Mini-Banner entstanden, den ich als Deko für meine Weihnachtsgeschenke nutze. Sieht doch zuckersüss aus, oder? Und der/die Beschenkte, kann den Banner dann vielleicht in den Christbaum hängen.

Mini Banner gestrickt und als Weihnachtsanhänger verwendet

Mit ganz einfachen Mitteln ist ein Geschenk ganz individuell eingepackt. Ich habe hier eine Tapete in Holzoptik verwendet, ein kleiner Tannenzweig und das gestrickte Mini-Banner … und schon ist eine ganz individuelle Verpackung entstanden.

collage_1_verkl

Traut euch ruhig und wandelt mal eine Strickanleitung etwas ab, probiert ein bisschen rum und ihr werdet überrascht sein, wie viele verschiedene Varianten aus einer Anleitung so entstehen können.