Sodele, na, wollt ihr noch ein bisschen mehr von unserem Kurztrip ins Zillertal sehen? Oder langweil ich euch schon?

Eigentlich hatte ich mir das so vorgestellt, dass wir drei Tage strahlenden Sonnenschein haben, wir ein paar kleine Berg … ähm Spaziertouren machen können und uns von der Sonne in den Bergen verwöhnen lassen. Tja, angekommen sind wir in strömenden Regen … aber das ist für uns auch kein Problem, wir hatten ein gemütliches Zimmer mit Blick auf eine tolle Bergkette und in ein atemberaubendes Tal. Die Wolken sahen alle zwei Minuten anders aus … war wie Fernseh schauen. :-) Außerdem hatte ich mein Strickzeug dabei und da wird es sowieso nicht langweilig. :-)


Am letzten Samstag war es dann etwas durchwachsen, ein paar Sonnenstrahlen am Morgen, dann doch wieder Regentropfen. Also, kein so richtiges Bergwetter. Also haben wir uns – inspiriert von unserem Frühstücks-Tischnachbarn – dazu verleiten lassen, mal nach Kitzbühel zu fahren … ähm, oder besser gesagt zu schleichen. :-) Ich sag nur: Stau. Aber egal, wir hatten ja Zeit … und sind schließlich auch irgendwann angekommen. :-)

Wir haben uns unter die Schönen und Reichen gemischt … mit Austern und Prosecco :-)

Die schönen “Schlitten” wurden ausgefahren …

 
Im “Walk of Kitz” hab ich vergebens nach einem Foto von dem legendären Ehecheffi gesucht … ich glaub, so berühmt sind wir dann doch nicht *hihi*

Das Hahnenkammrennen ist legendär … und damit auch alle zur Hahnenkammbahn finden, ist eine ganze Hausmauer als Wegweiser da. :-)
 
Achja, und ohne Blümchen-Foto gehts bei mir ja auch nicht. Die riesengroßen Dahlien musste ich einfach knipsen. :-)

… und beim legendären Sailer-Haus sind wir auch noch vorbeigekommen.
 
Obwohl wir in Kitzbühel nur eine kleine Runde gedreht haben, habe wir viel gesehen .. viel gelacht … viel geschmunzelt. :-)
 
Bei einem sündhaft teurem Kaffee und Kuchen haben wir lange im Cafe gesessen und Leute beobachtet … sehr amüsant sag ich euch. :-) Ich bin jetzt wieder absolut im Bilde über den neuesten Schuhtrend, Schosshündchentrend und so. :-)

Ein schöner Ausflug … und da war es dann gar nicht mehr so schlimm, dass wir “Aprilwetter” hatten. :-)

Liebe Grüße

Kristin