Zuerst einmal möchte
ich alle heutigen Leser, die das 5. Türchen
des DIY-Adventskalender aufgemacht
und meine
kleines Päckchen und das Briefchen erhalten haben,
gaaaanz
herzlich auf meinem Blog willkommen heißen.
 
Schön, dass ihr vorbeischaut.

Für alle, die nicht
wissen, was ich in das 5. Türchen reingepackt hab

… das hier: J
 

 

 Ein Mini-Söckchen als
Schlüsselanhänger.
 
Super praktisch, einfach an den Schlüsselbund dranmachen,
somit findest du ihn immer und überall und kann nicht mehr
verwechselt werden … und in dem Söckchen versteckt sich
ein Einkaufswagen-Chip … super praktisch sag ich euch.
 
* * *
 
So, damit ihr auch so ein kleine Söckchen stricken könnt,
gibts heute eine DIY-Anleitung hierfür.
 
Das hier braucht ihr dafür:

 

 
 Sockenwolle
Nadelspiel 2,5 mm
Schlüsselring
Einkaufswagenchip oder 1 EUR-Münze

 
Und schon kanns losgehen:
 
Der Anschlag
 
Ihr schlagt 5 Maschen pro Nadel an … insgesamt also 20 Maschen
verteilt auf 4 Nadeln.
 
Das Bündchen
 
Als erstes stricken wir das Bünchchen … 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel
… und das alles 15 Reihen

 

 
Danach folgen noch 8 Reihen glatt rechts

 

 
Die Ferse
 
Nun gehts an die Ferse … da haben viele einen ganz schönen Bammel davor,
aber ich sag euch: Es ist ganz einfach. :-) Versprochen.
 
Die Maschen der 2. und 3. Nadel legen wir still und stricken mit den Maschen
der 1. und 4. Nadel glatt rechts weiter – und zwar 5 Reihen.

 

 
Die Fersenmaschen – also 10 Maschen – teilen wir gedanklich durch auf
… 3 Maschen – 4 Maschen – 3 Maschen
 
und jetzt stricken wir:
– 6 Maschen rechts
– die 7. Masche abheben, die 8. Masche rechts stricken und die abgehobene Masche
darüberziehen und dann die Arbeit wenden, um zurückzustricken
– *3 Maschen links
– die 4. und 5. Masche linkszusammenstricken – dann die Arbeit wieder wenden

 

– 3 Maschen rechts
– 4. Masche abheben, die 5. Masche rechts stricken und die abgehobene Masche
darüberziehen und dann die Arbeit wenden, umzurückzustricken
– nun so lange ab dem * weiterarbeiten, bis nur noch die mittleren 4 Maschen übrig sind.

Auffassen der Fersenmaschen

 
Die 4 Maschen auf 2 Nadeln verteilen. Die Mitte ist somit der Rundenbeginn.
Mit der 1. Nadel nun die 2 Maschen abstricken und dann die Randmaschen
der Ferse auffassen.
 
Das geht ganz einfach … mit der Stricknadel durch beide Maschenglieder stechen
und rechts abstricken – bei uns hier sind es 5 Maschen.

 

Dann die stillgelegten Maschen der 2. und 3. Nadel rechts stricken.
Mit der 4. Nadel werden nun die Randmaschen des anderen Fersenrandes
wie vorher auffassen und rechts abstricken.
 
Auf der 1. und 4. Nadel sind nun 7 Maschen.
Auf der 2. und 3 Nadel je 5 Maschen.

 

 
Die Spickelabnahme
 
Wir stricken glatt rechts weiter und stricken dabei in jeder 2. Runde bei
der 1. Nadel die zweit- und drittletzte Masche rechts zusammen, 
bei der 4. Nadel dann die erste Masche rechts stricken, eine Masche
abheben und die abgehobene Masche darüberziehen, die restlichen
Maschen der 4. Nadel rechts abstricken.
 
Diese Abnahme machen wir nochmals, nachdem wir eine Runde glatt
rechts gestrickt haben.
 
Somit müssten nun wieder 5 Maschen auf jeder Nadel sein.

 

 
Dann stricken wir 8 Reihen glatt rechts weiter.

 

 
Die Bandabnahme für die Spitze 
 
Die Maschen der 1. Nadel bis zu den letzten 3 Maschen rechts stricken,
dann die zweit- und drittletzte Masche rechts zusammenstricken,
1 Masche rechts stricken.

 

 
Bei der 2. Nadel die erste Masche rechts stricken, die zweite Masche abheben,
die dritte Masche rechts stricken und die abgehobene Masche darüberziehen.
Die restlichen Maschen der 2. Nadel werden rechts abgestrickt.

 

 
Bei der 3. Nadel so verfahren wie bei der 1. Nadel,
bei der 4. Nadel so verfahren wie bei der 2. Nadel.
 
Nach der erste Abnehmrunde 2 Reihen rechts stricken.
 
Dann nochmals so wie oben beschrieben abnehmen,
nach jeder Abnehmrunde nun 1 Reihe rechts stricken,
dann wieder eine Abnehmrunde.
 
Solange so verfahren, bis nur noch 2 Maschen auf jeder Nadel sind.

 

 
Die Maschen mit dem abgeschnittenen Faden zusammenziehen
und innen vernähen.

 

 
Jetzt noch den Anfangsfaden vernähen, das Bünchen umschlagen
und dort den Schlüsselring in das umgeschlagene Bünchen anbringen.

 

 
Den Einkaufswagen-Chip oder den Euro in das Söckchen packen

 
… und FERTIG!!!
 
* * *
Somit hast du ein schönes Nikolausgeschenk, Weihnachtsgeschen, Mitbringsel
oder einfach ein schönes Söckchen für deinen eigenen Schlüsselbund. :-)
Viel Freude damit!!!!
 
 
 
* * *
Ich wünsche euch allen einen schönen Nikolaustag und
viel Spass beim Nachstricken.
 
Liebe Grüße
 
Euer

Blümchen

PS: Bei Fragen – einfach melden! :-)