Hab ich schon mal erwähnt, dass ich total gerne in den Baumarkt gehe? Nicht? Naja, so isses aber. :-) Ich stöber da gerne total gemütlich durch, lass mich inspirieren und man findet immer Kleinzeug … und manchmal auch Großzeug :-) womit man sich kreativ austoben kann.
Vor kurzem hab ich mal wieder ne Baumarkt-Runde gedreht und da ist so einiges in meinem Einkaufswägelchen gelandet. Unter anderem eine Schachtel mit Muttern … ich hatte da nämlich so eine Idee, die ich mal ausprobieren wollte. Gesagt – getan. Es hat funktioniert und so kommt ihr heute in den Genuss einer kleinen und ganz einfachen DIY-Idee. :-)
Weihnachten mit Muttern … ganz schnell ist ein kleine Schneeflocke aus Muttern zu einem Anhänger geworden. Ein Anhänger für den Christbaum oder als Deko für ein Geschenk, als Mitbringsel für einen Heimwerker … oder einfach nur so, weils schön ist. :-)

Und das braucht ihr dafür:

– Muttern (nicht zu große, sonst wird die Schneeflocke zu schwer)
– Uhu/Alleskleber – alternativ Sekundenkleber oder eine Heißklebepistole
– ein Band zum Aufhängen

 

Und schon geht’s los mit dem Austüfteln der Schneeflocke. :-) Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt … spielt einfach ein bisschen mit den Muttern rum und versucht euch an verschiedenen Designs. Das macht echt Spass!

 

Legt euch die Muttern in der gewünschten Form zurecht … bei mir ist es ein kleine, feine Schneeflocke geworden:

 

Nun klebt ihr mit dem Alleskleber (oder eben mit Sekundenkleber oder der Heißklebepistole – aber passt auf eure Finger auf!!) die einzelnen Muttern aneinander fest.

 

 

Die Muttern mit dem Kleber schön aneinanderdrücken und dann für einige Stunden – oder besser über Nacht – gut trocknen lassen.

 

Bändchen durch die Muttern-Schneeflocke fädeln und FERTIG. :-)

 

Meinen Eiskristall hab ich direkt an unseren Christbaumersatzständer :-) aufgehängt. Ich find er macht sich richtig gut und die silberfarbenen Muttern sehen richtig schick aus.

 

 

Nun wünsch ich euch viel Spass beim Basteln mit Muttern. :-)
Ganz liebe Grüße
Kristin