Mission erfüllt – Jacke gerettet

Mission erfüllt – Jacke gerettet

Vor kurzem hat mich ein Hilferuf einer Kundin erreicht, dass sie mit der Anleitung einer Jacke so gar nicht zurechtkommt. Kurz darauf hatte ich ein Päckchen in der Post mit dem bereits Angestrickten und der dazugehörigen Anleitung.

Bei dem Blick auf die Anleitung hab ich mir noch gedacht, was das für eine süsse Jacke ist. Der Schalkragen ist wirklich genial und der Hingucker, die Streifen an den Ärmeln machen sich richtig gut. Also, wo soll bitte das Problem sein?! Tja, das hab ich dann auch kurz darauf festgestellt, als ich mir die angestrickten Teile genauer angeschaut hab – mit dabei und schon angestrickt waren die beiden Ärmel, die beiden Vorderteile und das Rückenteil. Also quasi schon halb fertig – aber eben nur halb.

Der Haken an der Anleitung ist, dass hier die Raglan-Variante gestrickt wird – allerdings von unten nach oben.

 

So, und ich sag das jetzt mal klipp und klar – ich mag das Stricken von unten nach oben bei Raglan so gar nicht – also wirklich überhaupt nicht. Manchmal wundere ich mich, warum die Anleitung so konzipiert sind – nun gut, es hat sich sicherlich jemand was dabei gedacht. Aber man könnte so eine Jacke auch wirklich sehr bequem von oben nach unten stricken – ohne Nähte!

Egal – ich ab es geschafft – auch von unten nach oben. *lach*

Mission erfüllt – Jacke gerettet!

Jacke, Kinderjacke, stricken, Wolle,

By |2018-07-06T18:22:00+00:00Freitag, 6. Juli 2018|Allgemein, DIY, Jacke, Kinder, Stricken, Strickjacke, Wolle|0 Comments

Leave A Comment

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen