Hallo ihr Lieben,

ich kann von Tüchern einfach nicht genug kriegen. Je nach Outfit und Temperatur greife ich in meinen Schrank und irgendwie kommt es immer wieder vor, dass ich trotz gefühlter 100 Tücher, nicht das Richtige habe. Somit ist dann oft die Entscheidung für ein neues Tuch-Design die einzig wahre Konsequenz daraus.

Bei diesem Design habe ich aber auch einiges anderes mit reingestrickt – es ist nämlich in einer Zeit entstanden, in der ich sehr viel Kummer hatte. Jetzt wisst ihr auch wie es zu dem Namen kam. :-)  Wenn mein Leben Kopf steht, meine Gedanken Karussell fahren und ich weder ein noch aus weiss, dann brauche ich das Stricken noch mehr als sonst. Es muss dann einfach zu stricken sein, meine Hände beschäftigen und mein Blick hängt an den Maschen, so dass ich nicht in diese Mega-Grübelei falle. Wenn ich nicht schlafen kann, machen ein paar Maschen mehr Sinn als sich das schrecklich Kopfkino anzutun. So habe ich unzählige Maschen und viele Stunden mit dem Tuch KUMMA verbracht und wenigstens für diese Momente ein Gefühl der Sinnhaftigkeit, Gedankenlosigkeit erlebt wo um mich herum das Leben aus den Fugen geraten ist, ich keine Macht und keinen Einfluss auf die Situation hatte und einfach nur hoffen und warten konnte. Und stricken!

Für mich ein Tuch voller Emotionen, in das ich all meinen Kummer gestrickt habe. Vielleicht hilft euch das Tuch ja auch über die ein oder andere Situation – positiv wie negativ – hinweg. Ein Tuch das soviel mehr ist.

Tuch KUMMA

 

 

Das Tuch KUMMA ist ein asymmetrisches Dreiecks-Tuch, welches sich perfekt zum Einkuscheln eignet.

Das Besondere an diesem Tuch ist die Kombination von zwei Garnen, die hier zusammen verstrickt werden. Hier lässt sich wundervoll mit Farben spielen, je nachdem welche Nuancen miteinander kombiniert werden.

Das Tuch wird zweifädig und in der Formgebung asymmetrisch gestrickt.

WICHTIGER HINWEIS: Bei dieser Anleitung habe ich mich dazu entschieden ausschließlich Muster-Charts zu verwenden.

 

 

Benötigtes Material: 

KID von ggh (65% Super Kid Mohair, 5% Schurwolle, 30% Polyamid)

25 g = ca. 250 m / Farbe 144 (Puderrosé)

Verbrauch: 4 Knäuel = 100 g

 

LACY von ggh (80% Merinowolle, 20% Seide)

25 g = ca. 150 m / Farbe 02 (Rosa)

Verbrauch: 6 Knäuel = 150 g

 

– Rundstricknadel 4,0 mm, Seillänge ca. 120 cm

– 2 Maschenmarkierer

– Hilfsnadel 4,0 mm

– Nadel zum Vernähen der Fadenenden

 

Hinweis:       Die Garne werden zusammen verstrickt.

 

 

Form und Maße des Tuchs:

Das Tuch hat eine asymmetrische Dreiecks-Form. Es misst an der geraden Kante ca. 157 cm, an der schrägen Kante ca. 173 cm und an der kurzen Kante ca. 102 cm.

 

Maschenprobe:

10 x 10 cm: 22 M x 27 Reihen glatt rechts mit Nadelstärke 4,0 mm (gemessen nach dem Waschen und Spannen).

 

Die Anleitung besteht ausschließlich aus Muster-Charts.

Die Anleitung (inkl. Fotos) umfasst 14 Seiten und ist in meinem Shop (KLICK) sowie bei Ravelry (KLICK) ab sofort erhältlich.

Bis einschließlich Sonntag, den 20. November 2022 gibt es 10% Einführungsrabatt. Dieser Rabatt wird automatisch abgezogen – ihr benötigt keinen Gutschein-Code

 

 

Ich möchte mich ganz herzlich bei meinem tollen Teststrick-Team bedanken, die in den letzten Wochen wieder unsagbar schöne Kuscheltücher gezaubert haben. Unter dem Hashtag #tuchkumma könnt ihr bei Instagram und Facebook all die tollen Modelle bestaunen. Lasst euch verzaubern!

Ganz lieben Dank an mein Test-Strickteam! Es war wieder grandios mit euch!

Dieser Beitrag enthält Werbung.