Reisebericht zur Jubiläums-Strickreise

Reisebericht zur Jubiläums-Strickreise

Stricken verbindet … der beste Beweis dafür ist, dass meine Strickreise nun schon das 10. Jubiläum feiert. Yeah!!! Ich hätte im Leben nicht gedacht, dass aus einem damaligen Hirngespinst und “Blödelei” (“Wir könnten doch mal eine Strick-Wallfahrt machen”) ein fester “Reisetermin” entsteht, dem wir alle so sehr entgegenfiebert. Gemeinsam verreisen und stricken – das klingt doch nach einem Traumwochenende, oder?

Bekanntlich ist Vorfreude die schönste Freude … und die habe ich auch über Monate ausgekostet. Eigentlich besteht die Vorfreude schon seit der Heimreise der letzten Strickreise. 😊

Vom 9. bis 11. März 2018 war es dann endlich wieder soweit – Strickreise wir kommen!

Schon Tage zuvor habe ich meine Woll-Vorräte durchwühlt, um Wolle für das ein oder andere Projekt auszuwählen. Und nachdem ich ja nicht genug Wolle daheim habe *hüstel*, bin ich spontan mit einer Freundin noch zur Bonifaktur nach Gauting gefahren und hab ordentlich zugeschlagen. Von wegen nur gucken. Die Farben haben mich einfach dahinschmelzen lassen und schwuppdiwupp, sind alle Stränge ich meine Tasche gewandert. Also noch mehr Auswahl an Strickprojekten für die Strickreise – puh, das Leben ist echt nicht einfach. ;-)

Wolle Bonifaktur

Da sass ich dann, in einem Berg Wolle und konnte mich nicht entscheiden … naja, es wäre ja auch fatal, wenn die Wolle an so einem Strick-Wochenende ausgehen würde. Und nachdem wir mit dem Auto anreisen – pack ich halt dann mal alles ein. 😊 Ich brauch dann ja nicht erwähnen, dass ich genug Wolle für 3-4 Monate dabei hab.

Strickreise, Wolle, Packen

Freitag Früh, 7:00 Uhr, raus aus den Federn … es geht los nach Schönau am Königssee! Der frühe Strick-Wurm und so … es darf keine Sekunde an Strickzeit vergeudet werden, gell?! Strickzeug, Latte Macchiatto und mein Chauffeur waren an Bord … Abfahrt!!!

strickreise_6_kl

 

Nach guten 150 km und einigen Maschen zum Warmstricken, sind wir im Alm- und Wellnesshotel Alpenhof in Schönau am Königssee angekommen. Es ist immer wieder schön, hier zu sein. Das Hotel liegt traumhaft am Berg, mit Blick auf den Watzmann – daran kann man sich einfach nicht sattsehen.

Strickreise, Alpenhof, Berchtesgaden, Watzmann

Bevor alle “Strick-Süchtigen” ankommen, habe ich es mir zu einer netten Tradition gemacht, dass ich wie Rotkäppchen mit einem Körbchen alle Zimmer ablaufe und ein kleines Willkommens-Geschenk auf den Betten hinterlasse. Über all die Jahre muss ich meine grauen Zellen inzwischen schon ganz schön anstrengen, um etwas zu finden, was es noch nicht gab. ;-) In diesem Jahr hat Addi mich mit einem Sponsoring unterstützt und für alle Stricker/innen eine Rundstricknadel zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle auch nochmals ganz lieben Dank hierfür!!! Rundstricknadeln kann man schließlich nie genug haben – vor allem wenn man immer mindestens 5 Projekte gleichzeitig auf den Nadeln hat. *lach* Auch ein kleines Schoki-Schäfchen hat es sich auf dem Bett gemütlich gemacht. ;-)

Strickreise, Alpenhof, Willkommensgeschenk, Addi

Wir haben es uns im sehr gemütlichen, alpenländischen Aufenthaltsraum mit großem Panoramafenster und Watzmannblick, offenen Kamin und leisem Feuer-Knistern mit unseren Stricknadeln gemütlich gemacht. 15 Mädls und Jungs sind diesmal mit dabei und die, die schon früh angereist sind, heißen die “Nachzügler” schon beim ersten Schritt in das Hotel mit wildem Winken der Stricknadeln willkommen.

Bei der Nachmittags-Jause mit Kaffee und Kuchen, Brotzeit und Süppchen werden die Projekte begutachtet, die mitgebrachte Wolle befühlt und schon die ersten Fachsimpeleien ausgetauscht. Bei so vielen Strick-Süchtigen ist es echt spannend, welche Projekte gerade auf den Nadeln sind … von Tüchern, Socken, Babyschühchen, Pullis über Stulpen … es ist von allem etwas dabei. Schließlich sind die Strick-Ideen ja auch unerschöpflich.

Strickreise, Stricken, Berchtesgaden, Alpenhof

Strickreise, Alpenhof, Wellnesshotel, Reise

Einige von uns lassen die Stricknadeln gar nicht los (ja, da gehöre ich auch dazu – *lach*), andere gönnen sich eine kleine Auszeit in dem gerade ganz neu ausgebauten Wellnessbereich, gehen spazieren oder wandern, oder schnallen sich für ein paar Stündchen die Bretter unter die Füsse und nutzen den Schnee noch aus … aber Dreh- und Angelpunkt  ist das Kaminzimmer, wo die Stricker/innen immer anzutreffen sind. Das schöne an der Strickreise ist, dass jeder das Wochenende ganz individuell gestalten kann – so dass es ein ganz persönliches Reise-Highlight wird. Für mich ist es absolute Erholung und Genuss, wenn ich strickend im Kaminzimmer sitzen kann, umringt von lieben Menschen und Masche für Masche über die Nadeln schiebe, über neue Anleitungen und Zeitschriften plaudern kann, fachsimpeln, Ideen austauschen – also stricken, stricken stricken. 😊

Andere machen – zwischen all dem gemeinsamen Stricken – ein Mittagsschläfchen, geniessen die Bergwelt oder schwitzen ein Ründchen in der Sauna. Hier zählt – jeder macht das, wonach ihm ist … es soll ja schließlich Erholung sein, eine Auszeit vom Alltag und nicht in einem stressigen Strick-Stundenplan mit zig Workshops etc. enden.

Strickreise, Alpenhof, Berge, Königsee

Strickreise, Alpenhof, Berge, Strickreise, Reise

Bei dem netten Zusammensitzen, stricken, ratschen, lachen, erzählen, Ideen austauschen, fachsimpeln rast die Zeit nur so dahin … und schon steht das 5-Gänge-Abend-Menü an. Ja, ihr lest richtig – wir lassen es uns richtig gutgehen. ;-) Denn wer so schwer strickt, muss schließlich auch ordentlich essen. Das Menü ist so lecker und vielseitig – welch eine Schlemmerei.

Strickreise, Essen, Wellnesshotel, Berge

Und auch nach dem Abendessen machen wir es uns gleich wieder im Kaminzimmer bequem – abendliches stricken mit Cocktail am offenen Kamin. Hach, das ist sooooo schön! Natürlich werden wir auch von manch einem anderen Gast etwas komisch beäugt – 15 strickende Mädls und Jungs … ja, das sieht man nicht sooo häufig. Mein Ehecheffi hat dem netten Gast erklärt, dass wir die Strick-Nationalmannschaft sind und er der Trainer – und wir uns gerade im Trainingslager befinden … das Gesicht hättet ihr mal sehen sollen. *lach*

Die Stricknadeln werden abends erst aus der Hand gelegt, wenn quasi die Augen schon zufallen. ;-) Aber immerhin hat man es dann nicht weit in sein Bettchen …

Am Samstag  und Sonntag in der Früh ist es auch eine kleine Tradition geworden, dass ein paar Mädls eine Frühschwimmer-Runde im Schwimmbad drehen, während wir Lauf-Mädls eine genüssliche Runde mit genialem Bergpanorama zum Königssee machen – wobei es zurück ganz schön heftig bergauf geht (ich hab immer noch Muskelkater 😊 ). Nach so viel Bewegung steht dann erstmal ein gemütliches und ausgiebiges Frühstück an mit allem, was das Herz begehrt. So könnte ich jeden Tag in den Tag starten … von dem Bergpanorama brauch ich euch nicht mehr vorschwärmen oder?

Laufen, Königssee, Strickreise, Frühsport
Am Samstag gibt es einen ganz wichtigen Termin – ja Termin! Um 11:00 Uhr haben wir nämlich in der “Woll-Oase” in Berchtesgaden eine Privataudience. Gundi und ihr Team erwartet uns dann schon immer und wir fallen da quasi wie die Ameisen in den Laden ein. 😊 Die Woll-Oase ist ein richtig toller, großer Wolle-Laden mit dem kompletten Lana Grossa-Sortiment. Ja, alles – alle Farben, alle Qualitäten – das ist wirklich wie im Wolle-Himmel! Ich kann mich da gar nicht sattsehen und sattfühlen … und dann wieder was in die Tasche gewandert ist … *hüstel* muss ich gar nicht extra erwähnen, gell?! Ich hab ja noch nicht genug Wolle. 😊 Nachdem wir ein paar Stündchen ausgiebig die Woll-Oase auf den Kopf gestellt haben, die Taschen proppe gefüllt waren … gings wieder weiter an die Nadeln. Liebe Gundi, lieben Dank für euren netten Empfang und die unermüdliche Beratung und Hilfe bei der mega Auswahl!!! Schön wars!!!
Wolle, Wolleshopping. Wolloase, Berchtesgaden

Das Wochenende ist – wie immer – viel zu schnell vergangen. Aber so ist das eben mit den schönen Dingen und vor allem in so netter Gesellschaft. Wir haben viel gestrickt, gelacht, geschlemmt, wenig geschlafen und noch mehr gestrickt, gestrickt, gestrickt. ;-) Schweren Herzens sind wir dann am Sonntag Nachmittag wieder in Richtung München aufgebrochen, haben den Watzmann-Blick und den Königssee hinter uns gelassen … und starten wieder in die Vorfreude für die nächste Strickreise. 😊

Lieben Dank an alle, die mit dabei waren und die auch diese Strickreise wieder zu einem so wunderschönen Highlight in meinem Strickjahr gemacht haben. Schön wars!!

An dieser Stelle auch nochmals herzlichen Dank an Addi für das Sponsoring der Gast-Geschenke und an das Team der Woll-Oase für den netten Empfang und die Privataudience!

 

Leave A Comment

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen