Wo tankt ihr Kraft und Energie und lasst euch inspirieren für neue Kreativ-Projekt? Bei mir geht das am besten bei einem Ausflug in die Natur.
 
Stille, das Plätschern des Wassers, Vogelgezwitscher, das Summen einer Hummel … und natürlich an der Hand vom Ehecheffi, so komme ich am besten „runter“ vom Alltagsstress, Entschleuning pur von den Geräuschen und der Hektik der Großstadt. So sehr ich die Stadt liebe und auch gerne „mittendrin“ wohne … aber Stille ist wirklich ein hohes Gut geworden. Wir geniessen das sehr, wenn wir in die Natur flüchten und einfach mal unseren Gedanken nachhängen können.
 
Tja, eigentlich wollte ich am Wochenende so gar nichts machen, faul sein, mich noch nicht mal aus dem Haus bewegen … aber nachdem die Sonne doch für schönstes Sommerwetter gesorgt hat, haben wir uns spontan mittags noch ins Auto gesetzt und sind nach Kochel gedüst. Da merkt man auch erst mal wie schnell man da ist, wo andere Urlaub machen – ein Katzensprung. Im www. hab ich den Lainbach-Wasserfall entdeckt … und somit hatten wir auch ganz schnell einen Plan. :-)


 

 
Der Lainbach ist ein kleiner Bach, der in den bayrischen Voralpen entspringt und das Wasser ist kristallklar. Vom Ort aus läuft man ca. 15 Minuten, bis der Weg in den Wald führt und es gemächlich nach oben geht. Immer schön am Lainbach entlang, der ganz idyllisch dahinfliesst.
 
Nach ca. 30 Minuten gelangt man zum Wasserfall – traumhaft schön. Eingebettet in die Ruhe der Natur. Es sind kaum Wanderer unterwegs und das selbst bei schönstem Wetter. Außerdem war es super angenehm am Wasser entlangzulaufen, einige Grade kühler und eine tolle klare Luft wegen des Wassers.

Die Wanderung ist wirklich super leicht und auch mit kids gut zu machen. Es geht nicht zu steil bergauf und trotzdem gibt es immer was zu sehen. Das Licht fällt toll durch die Bäume … man kann an vielen Stellen direkt ans Wasser gehen … hach, traumhaft!

Und wenn man zurück in den Ort kommt, kommt man direkt am Bauerncafe zum Giggerer vorbei und da MUSS man einkehren. Der Vorgarten ist wunderschön mit Blumen bepflanzt, dazwischen stehen die Tische. Die Bedienungen – alle im Dirndl – sind super nett und zuvorkommend und ich sag euch … Kuchen gibt es dort … die Mädls laufen mit einem Silbertablett von Tisch zu Tisch und zeigen die Kuchenauswahl, die es gibt. Riesengroße Stücke und allesamt soooo verführerisch. Also, bleibt einem gar nichts anderes übrig, als einzukehren und gemütlich den Tag bei Kaffee und Kuchen oder Weissbier und Wurstsalat ausklingen zu lassen. :-)

Also, wenn ihr mal in der Nähe seid, das müsst ihr unbedingt machen!

Tja, manchmal sind Spontan-Ausflüge wirklich die schönsten!!

Liebe Grüße

Kristin