Ich wurde schon vor einiger Zeit von einer Münchner Firma angesprochen, ob ich nicht eine nette Idee hätte für die Einladung zur Weihnachtsfeier.
 
… tja, und da hab ich erstmal drüber nachgegrübelt. Wie ist es denn heutzutage … meist bekommt man die Einladung für die Firmen-Weihnachtsfeier nur noch per mail. Massenmail eben. Wie schön war es da noch vor 15 Jahren, wo einem noch eine Einladungskarte persönlich übergeben wurde, mit ein paar netten Worten „Wäre schön, wenn Sie dabei sind“ und einem Lächeln.
 
Heute machts nur noch „pling“ … „Sie haben eine neue Nachricht“ …
 
Ich muss zugeben, manchmal bin ich wirklich altmodisch. Gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit … freu ich mich zum Beispiel noch über handgeschriebene Briefe mehr als über eine sms. :-) Ähmm, aber zurück zur Weihnachtsfeier-Einladung. :-)
 
Es sollte eine „andere“ Einladung sein … ganz ohne „pling“ und mail und so … deshalb gibt es für die Mitarbeiter dieser Firma in diesem Jahr ein Weihnachtsfeier-Einladungs-Geschenk. ;-)  … ein Schlüsselband mit Elchmotiven (sind die nicht zuuuu süss?) und eben einer persönlichen Einladung zur Weihnachtsfeier.
 
Am liebsten würde ich Mäuschen sein, wenn der Chef höchstpersönlich durch die Etagen läuft und den Mitarbeitern die Einladung überreicht.

Dieser Auftrag hat wahnsinnig viel Spass gemacht … und ich hoffe, dass sich die Mitarbeiter dann genauso freuen. Hier seht ihr nur ein paar Exemplare meiner Schlüsselbänder … aber es war eine ganze Kiste voll. :-)
 

Habt ihr denn auch schon eure Einladung zur Weihnachtsfeier bekommen? Gab es da auch ein paar kreative und außergewöhnliche Versionen? Oder nur per mail?
 
Also ich würd mich auf jeden fall total freuen, wenn mal so eine Einladung „reinflattert“. :-) Und ihr?
 
Ganz liebe Grüße
 
Kristin