Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch gut und ihr hattet ein schönes Wochenende.

Ich finde es schier unglaublich, dass wir schon in die letzte Juli-Woche starten. Ja, wir sind noch mitten im Hochsommer, aber wenn man so ein paar Seiten im Kalender blättert, liest man schon September, Oktober … puh, die Zeit rast. Es gilt jeden Sommer-Moment aufzusaugen und für die kühleren und nebligeren Tage zu konservieren. Ich mach auch besonders gerne Fotos, die ich mir dann genau an solchen – sicherlich irgendwann kommenden – düsteren Tagen anschauen kann und die Gefühle, die Wärme auf der Haut, die Sonne, die Stimmung und alles was ich so im Sommer erlebt habe bzw. für mich persönlich wichtig ist, wieder heraufbeschwören kann.

Und mit dem Blättern im Kalender sind meine Gedanken auch schon mal kurz zu den herbstlicheren Strickprojekten gewandert. Mal sehen, ob hier schon bald was auf die Nadeln darf.

Aber jetzt wünsche ich euch erstmal eine schöne letzte Juli-Woche, geniesst die Zeit und passt gut auf euch auf.

 

Geschwungenes-V-Muster

Montagsmuster, stricken, Strickmuster, Anleitung, DIY, Wolle

Dem Geschwungenen-V-Muster habe ich diesen Namen verpasst, weil das Lochmuster wie ein „V“ aussieht und durch die zusammengestrickten linken Maschen ein bisschen Schwung in die Sache kommt. ;-) Es ist super einfach zu stricken und da der Rapport auch nur über 8 Reihen geht, hat man es schnell auswendig intus. Somit ein sehr eingängiges Muster, das schnell über die Nadeln flitzt. Ich kann es mir so ziemlich für jedes Strickprojekt vorstellen – ob für Groß oder Klein – für Kleidung oder Accessoires – quasi wieder ein Allround-Muster. Viel Freude beim Ausprobieren!

 


Anleitung für das Geschwungene-V-Muster:

Maschenzahl teilbar durch 13 + 2 Randmaschen

 

Reihe 1:     1 Rdm, *1 M re, 1 U, 10 M re, 1 U*, 1 Rdm

Reihe 2:     1 Rdm, alle M bzw. U li, 1 Rdm

Reihe 3:     1 Rdm, *2 M re, 1 U, 10 M re, 1 U, 1 M re*, 1 Rdm

Reihe 4:     1 Rdm, alle M bzw. U li, 1 Rdm

Reihe 5:     1 Rdm, *3 M re, 1 U, 10 M re, 1 U, 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 6:     1 Rdm, alle M bzw. U li, 1 Rdm

Reihe 7:     1 Rdm, 3 M re, [2 M re zus-str] 6x, 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 8:     1 Rdm, alle M bzw. U li, 1 Rdm

 

Reihen 1-8 fortlaufend wiederholen

 


Abkürzungen: 

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

re = rechts

U = Umschlag

zus-str. = zusammenstricken

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

 

 

Ich habe hierfür verstrickt:

ARUBA von Linea Pura – Lana Grossa

72% Baumwolle (Bio), 28% Recyceltes Polyamid

Farbe 004

Nadelstärke: 3,5 mm

 

Das ARUBA-Garn ist ein kompaktes, feines Baumwollgarn, das mit tollen Trageeigenschaften punktet. Das Garn ist sehr leicht und überzeugt außerdem mit hoher Formstabilität durch das zware Netz aus recycelten Polyamid-Fasern, die mit Bio-Baumwolle gefüllt sind. Schon das Stricken ist eine Freude und eignet sich perfekt für sommerlicher Tücher, Shirts und Cardigans. Die Farben ergeben einen harmonischen Streifeneffekt – also ohne großes Zutun entsteht eine schöne farbliche Komposition.

Ich habe das Garn direkt nochmal für mein Shirt TAMINA angeschlagen. So entsteht dieses sommerliche Shirt nochmal in Streifen-Optik. Meinen Fortschritt könnt ihr hier auf Instagram verfolgen. ;-)

 

Montagsmuster, stricken, Strickmuster, Anleitung, DIY, Wolle

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Geschwungenen-V-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung: Die Wolle wurde mir von Lana Grossa zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür.