Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch gut und ihr habt ein schönes Wochenende verbracht.

Ich möchte mich nochmals ganz ganz herzlich bei euch für die vielen netten und herzlichen Rückmeldungen zu meiner neu eingeführten Rubrik „Kennst du schon …“ bedanken. Das hat mich wirklich überwältigt! Vielen Dank für die Wertschätzung, die ihr mir entgegenbringt – ich weiss das wirklich sehr zu schätzen und bestätigt mich auch in meiner kreativen Arbeit. Manchmal tut es einfach gut, das auch mal zu hören oder in Buchstaben zu sehen – vielen Dank hierfür!

Aber heute gebe ich euch wieder ein neues Montags-Muster mit auf den Weg in diese Oktober-Woche.

Ich wünsche euch einen guten Start in diese Woche mit vielen kleinen Strick-Auszeiten. Passt gut auf euch auf!

 

Pyramiden-Muster

Montagsmuster, stricken, Strickmuster, Anleitung, Wolle

 

Das Pyramiden-Muster ist ein Muster, das schnell in Fleisch und Blut übergeht und nicht schwer ist. Durch die tiefergestochenen Maschen entsteht ein schöner Effekt. Das Muster gefällt mir besonders gut, weil es ein bisschen plastisch aussieht – reizvoll eben. Hiervon könnte ich mir sehr gut eine Jacke vorstellen oder auch nur einen Mustersatz als kleiner Akzent in einem Strickprojekt.

 


Anleitung für das Pyramiden-Muster:

Maschenzahl teilbar durch 12 + 1 Masche + 2 Randmaschen

 

Reihe 1:     Alle M li

Reihe 2 und alle geraden Reihen:          1 Rdm, alle M str. wie sie erscheinen bzw. U li, 1 Rdm

Reihe 3:     1 Rdm, 6 M li, 1 U, 1 M li, 1 U, 6 M li, 1 Rdm

Reihe 5:     1 Rdm, 6 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re, 6 M li, 1 Rdm

Reihe 7:     1 Rdm, 5 M li, 1 U, 1 M li, 1 M re – dabei in die unterliegende M stechen, 1 M li, 1 M re – dabei in die unterliegende M stechen, 1 M li, 1 U, 5 M li, 1 Rdm

Reihe 9:     1 Rdm, 5 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re – dabei in die unterliegende M stechen, 1 M li, 1 M re – dabei in die unterliegende M stechen, 1 M li, 1 M re, 5 M li, 1 Rdm

Reihe 11:   1 Rdm, 4 M li, 1 U, 1 M li, *1 M re – dabei in die unterliegende M stechen, 1 M li* 4x, 1 U, 4 M li, 1 Rdm

Reihe 13:   1 Rdm, 4 M li, 1 M re, 1 M li, *1 M re – dabei in die unterliegende M stechen, 1 M li* 4x, 1 M re, 4 M li, 1 Rdm

Reihe 15:   1 Rdm, 3 M li, 1 U, 1 M li, *1 M re – dabei in die unterliegende M stechen, 1 M li* 6x, 1 U, 3 M li, 1 Rdm

Reihe 17:   1 Rdm, 3 M li, 1 M re, 1 M li, *1 M re – dabei in die unterliegende M stechen, 1 M li* 6x, 1 M re, 3 M li, 1 Rdm

Reihe 19:   1 Rdm, 2 M li, 1 U, 1 M li, *1 M re – dabei in die unterliegende M stechen, 1 M li* 8x, 1 U, 2 M li, 1 Rdm

Reihe 21:   1 Rdm, 2 M li, 1 M re, 1 M li, *1 M re – dabei in die unterliegende M stechen, 1 M li* 8x, 1 M re, 2 M li, 1 Rdm

Reihe 23:   1 Rdm, 1 M li, *2 M re zus-str* 11x, 1 M li, 1 Rdm

 

Reihen 1-24 fortlaufend wiederholen

 


Abkürzungen:

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

re = rechts

str = stricken

U = Umschlag

zus-str = zusammenstricken

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

 

Ich habe hierfür verstrickt: 

MANADA von Pascuali

45% Mohair (Superkid Mohair), 25% Seide (Maulbeerseide), 15% Yakwolle, 15% Schurwolle (Bio Merino, Superfine, RWS zertifiziert)

Farbe: 221

Nadelstärke: 3,5 mm

 

Manada ist das spanische Wort für Tierherde. Pascuali hat dieses ganz besondere Garn so benannt, da es ein seltener Mix aus den Fasern einer Herde verschiedener Tiere ist. Es ist ein Garn, das es so bisher noch nicht auf dem Markt gibt!

Manada verbindet flauschiges Kid Mohair von der Angoraziege, glänzende Maulbeerseide, kostbare Yakwolle und elastische Merinowolle (bio-zertifiziert) zu einem feinen Garn mit fest gezwirnten Faden und genau der richtigen Portion Flausch.  Mehr zur Entstehungsgeschichte von Manada erfährst Du hier.

Dabei ist es ein sehr vielseitiges, wandelbares Garn. Du kannst es für sich allein verstricken, und je nach Nadelstärke ein dichtes, warmes oder ein luftig-leichtes Maschenbild erreichen. Oder Du kombinierst Manada als Beilauffaden zu einem unserer anderen Garne. Lass Deiner Kreativität freien Lauf!

Die 25 traumhaften Farben von Manada sind fein aufeinander abgestimmt sind und gehen in ihren Schattierungen fließend ineinander über. Zarte Strickstücke im zarten Farbverlauf sind daher mit Manada genauso möglich wie knallige Stücke im Colour Blocking – Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Ein Garn der besonderen Art!

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Pyramiden-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung: Die Wolle wurde mir von Pascuali zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür.