Montags-Muster #42

Montags-Muster #42

Guten Morgen, ihr Lieben! Sagt mal, wo ist bitte das Wochenende geblieben? Fünf Tage freu ich mich drauf und dann … schwuppdiwupp … ist es rum. Einfach so … ohne groß was gemacht zu haben. Naja, ein bisschen gestrickt und ein bisschen rumgewerkelt … aber nun gut: Hallo Montag!

Mal sehen, was der Montag so bringt … achja, erstmal ein neues Montags-Muster. ;-)

Schleifchen-Muster

Das Schleifchen-Muster ist einfach nur süss – finde ich. ;-) Ein ganz einfaches, aber zauberhaftes Muster … für Groß und Klein. Es peppt jedes ganz einfach glatt rechts gestrickte Strickstück super auf und ist wirklich super easy … einfach über drei Reihen die Spannfäden ziehen und dann sozusagen mit einer gestrickten Masche nach oben ziehen. Ich kann mir das Muster perfekt für alle Kinder-Strickereien vorstellen … ein Jäckchen, einen Pulli oder auch eine Babydecke – oder für einen Mustermix. Unbegrenzte Möglichkeiten … wie so meist beim Stricken. :-)

 


Schleifchen-Muster

Maschenzahl teilbar durch 10 + 2 Randmaschen

 

Reihe 1:       1 Rdm, *10 M re*, 1 Rdm

Reihe 2 und alle gerade Reihen:  1 Rdm, alle M wie sie erscheinen, 1 Rdm

Reihe 3:       1 Rdm, *10 M re*, 1 Rdm

Reihe 5:       1 Rdm, *5 M re, [M wie zum li str. abheben, Faden dabei vor der M führen] 5x*, 1 Rdm

Reihe 7:       1 Rdm, *5 M re, [M wie zum li str. abheben, Faden dabei vor der M führen] 5x*, 1 Rdm

Reihe 9:       1 Rdm, *5 M re, [M wie zum li str. abheben, Faden dabei vor der M führen] 5x*, 1 Rdm

Reihe 11:      1 Rdm, *7 M re, die M mit der re Nadel unter den 3 gespannten Querfäden vorholen, auf die li Nadel nehmen und re str., 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 13:      1 Rdm, *10 M re*, 1 Rdm

Reihe 15:      1 Rdm, *10 M re*, 1 Rdm

Reihe 17:      1 Rdm, * [M wie zum li str. abheben, Faden dabei vor der M führen] 5x, 5 M re*, 1 Rdm

Reihe 19:      1 Rdm, * [M wie zum li str. abheben, Faden dabei vor der M führen] 5x, 5 M re*, 1 Rdm

Reihe 21:      1 Rdm, * [M wie zum li str. abheben, Faden dabei vor der M führen] 5x, 5 M re*, 1 Rdm

Reihe 23:      1 Rdm, *2 M re, die M mit der re Nadel unter den 3 gespannten Querfäden vorholen, auf die li Nadel nehmen und re str., 7 M re*, 1 Rdm

 

Reihe 1-24 fortlaufend wiederholen

 


Abkürzungen:

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

re = rechts

str = stricken

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

Strick-Chart für das Schleifchen-Muster:

Montagsmuster, Strickmuster, Anleitung, stricken, Wolle, Stricknadeln

Ich habe hier verstrickt:

Pauline von Soie et Laine (75% Merino superwash, 20% Nylon, 5% Silberfaden/Stellina) ca. 200 m / 50g

Farbe: Bergsee

 

Das Garn „Pauline“ ist die neueste Garn-Qualität, die erst vor kurzem neu in das Sortiment von Soie et Laine dazugekommen ist. Soie et Laine ist ein junges Wolle-Label welches in der Schweiz handgefärbte Garne anbietet. Simone zaubert hier wahnsinnig schöne Farben, die alle eher zu der „kalten“ Farbpalette zählen, aber einfach eine Farbnuance trifft, die wirklich einzigartig ist. Das Garn „Pauline“ zeichnet sich dadurch aus, dass ein silberner Beilauffaden im Garn verarbeitet ist, der einen wunderschönen Glitzereffekt erzielt. Leider ist das in den Fotos gar nicht so gut einzufangen, in echt sieht das einfach toll aus, und das Garn glitzert und schillert toll. Abgesehen davon, dass die Wolle super weich ist – und nach dem waschen sogar noch einen ticken an Weichheit gewinnt – sieht es mit dem Glitzereffekt sehr edel aus.

Soie et Laine bietet eine Vielzahl an Farben an und ihr könnt natürlich auch eure Wunschfarbe bestellen. Ich glaube, da ist für jeden eine Farbe dabei. :-) Oder auch zwei oder drei. :-)

 

Für dieses Montags-Muster habe ich dem Nadelspiel bzw. mit Nadeln von Pony Flair gestrickt. Und was soll ich sagen … das Auge strickt mit! Mit so einer farbigen Nadel zu stricken macht einfach Spass! Da wird das Strick-Leben gleich noch bunter. :-)

Die Pony Flair Stricknadeln werden mit natürlichen Farbstoffen einzeln von Hand koloriert (… was für eine Arbeit!) und die Oberfläche ist hochglanzpoliert und fühlen sich beim Stricken wirklich toll an, keine Unebenheiten und auch keine Übergänge an den Farbteilen zu spüren. Und auch hier achtet Pony auf die Umwelt – die Nadeln sind frei von chemischen Zusätzen und biologisch abbaubar – die Nadeln werden aus dem deutschen Edellaubholz Ahorn aus nachhaltiger Fortwirtschaft gefertigt.

Was ich auch noch super finde, ist dass die Nadelstärke auf das goldfarbene Endstück der Nadel aufgedruckt ist. Ob das ewig hält oder sich irgendwann „abreibt“, kann ich (noch) nicht beurteilen. Aber ich finde es klasse, denn ich mag auch nicht ständig die Nadeln „nachmessen“. :-)

Bei dem Übergang von dem Seil zu der Nadel war ich erst wirklich skeptisch und bin da auch etwas pingelig – ich geb’s ja zu. Ich hasse nämlich wirklich nichts mehr, als wenn das Garn irgendwie am Übergang hakt und sich die Maschen nicht geschmeidig drüberziehen lassen. Aber ich bin positiv überrascht … der Übergang ist super und das Pony-Verbindungsstück „Glydon“ hält wirklich das, was Pony verspricht: ein wirklich fein zulaufender Übergang. Das Seil ist etwas dicker, aber dennoch weich und geschmeidig.

 

Das Fazit dieses Montags-Musters: Ich werde definitiv die Wolle nochmals verstricken und auch die Stricknadeln werden ganz schnell wieder zum Einsatz kommen. :-)

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Schleifchen-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung: Die Wolle wurde mir von Soie et Laine zur Verfügung gestellt. Die Stricknadeln wurden mir von Pony zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür.

Von |2019-01-27T18:10:38+00:00Montag, 28. Januar 2019|Allgemein, Anleitung, DIY, Do it yourself, Montagsmuster, Stricken, Wolle|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen