Guten Morgen ihr Lieben!

Ich hoffe es geht euch allen gut und ihr hattet ein schönes, erholsames Wochenende – vielleicht mit ein bisschen mehr Entschleunigung als sonst.

Die Welt dreht sich bei mir gerade etwas langsamer – mit noch mehr Vernunft und Achtsamkeit als sonst. Nicht nur aufgrund des Corona-Virus, nein, auch sonst gibt es immer wieder Erlebnisse, die einem verdeutlichen, wie wertvoll das Leben ist. Ich versuche immer wieder – auch im größten Alltags-Stress inne zu halten – und mir bewusst zu machen, was wirklich wichtig und wertvoll ist und abzuwägen, ob ich mich über Dinge aufregen möchte, die es nicht wert sind. Ich versuche zu kämpfen, wenn es sich zu kämpfen lohnt … und manchmal einfach meine Kräfte und Nerven und auch Lebenszeit zu sparen, wenn ich für mich ganz persönlich sehe, dass es keinen Sinn macht.

Auch hier hat das Stricken und Kreativ-Sein einen großen Anteil bei mir. Da kann ich einfach Ruhe finden, mich für eine gewisse Zeit von der Welt ausklinken, meinen Gedanken nachhängen oder auch einfach mal komplett abschalten, viele Dinge relativeren sich, wenn ich sie in Ruhe und mit etwas entspanntem Abstand sehen kann. Das ist ein bisschen wie das Eintauchen in eine andere Welt … geht euch das auch so? Wie empfindet ihr das?

Um euch wieder eine neue Idee mit auf den Weg zu geben und euch zu einer Entschleunigungs-Strickstunde einzuladen, gibt es heute natürlich wieder ein neues Montags-Muster. Startet gut in diese neue Woche!

Fischgrät-Muster

Montagsmuster, Strickanleitung, DIY, stricken, Wolle

Das Fischgrät-Muster ist ein wahrer Klassiker – es gehört einfach zur Modeszene, genauso wie das Hahnentritt-Muster auch.

Es ist wirklich einfach zu stricken, denn es hat nur einen Rapport von 2 Reihen. Auch wenn es sich vielleicht auf den ersten Blick etwas „kompliziert“ liest und einen Knoten im Kopf verursacht – es geht dann wirklich schnell von der Hand. Das Muster besticht durch einen einzigartigen Effekt, der sich toll als Borte an einem Kleidungsstück einsetzen lässt. Aber auch in kleineren Accessoires oder Dekosachen wird das Muster zum absoluten Hingucker.

Probiert es aus und lasst euch verzaubern!

 


Anleitung für das Fischgrät-Muster:

Gerade Maschenzahl

 

Reihe 1:     *2 M re zusammen in das hintere Maschenglied str, aber nur die 1. Masche von der Nadel gleiten lassen*, *…* bis zum Ende der Reihe wiederholen. Die letzte M ganz normal re str

Reihe 2:     *2 M li zus-str., aber nur die 1. Masche von der Nadel gleiten lassen*, *…* bis zum Ende der Reihe wiederholen. Die letzte M ganz normal li str.

Reihe 1-2 fortlaufend wiederholen.

 


Abkürzungen:

li = links

M = Masche

re = rechts

str = stricken

zus-str. = zusammenstricken

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

 

Ich habe hierfür verstrickt:

Classico von Lana Grossa

100% Baumwolle

Farbe: mint (Farbnr. 045)

Nadel-Stärke: 8,0 mm

 

Classico ist wie der Name schon sagt ein echter Baumwoll-Klassiker.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Fischgrät-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung.