Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch gut und ihr hattet ein schönes und erholsames Wochenende.

Hier in München konnten wir die letzten Tage schon ein bisschen am Frühling schnuppern. Sonnenschein und angenehme 10 Grad … die ersten Schneeglöckchen habe ich entdeckt und auch an meinem Lieblingsfensterplatz kommt schon bald die Sonne wieder rum. Hach, wie gut das doch tut, wenn das Gesicht ein bisschen gewärmt wird. Das musst ich jetzt konservieren, bis es wirklich Frühling wird.

Solange lass ich den Frühling schon mal auf meinen Nadeln einziehen – vielleicht sogar schon einen kleinen Hauch von Sommer. So ein Strickprojekt dauert ja oft eine ganze Weile, da macht es schon Sinn mal eine Jahreszeit voraus zu sein. Um die Stricksachen auch dann tragen zu können, wenn es die Jahreszeit hergibt. Klappt ja – bei mir – nicht immer. *lach*

In diesem Sinne, geniesst den Moment und freut euch auf das was kommt. Ich wünsche euch eine schöne Woche!

 

Leinen-Muster

 

Montagsmuster, stricken, Wolle, Strickmuster, Anleitung

Das Leinen-Muster ist ein schönes luftiges und somit sommerliches Muster. Es ist einfach zu stricken, auch wenn es einen Rapport von 16 Reihen hat. Ihr werdet sehen, ihr habt es schnell intus. Ein paar Hebemaschen und schon entsteht ein toller Effekt. Ich finde, dass es sich besonders schön bei leichten Garnen macht … aber wie immer gilt, der Phantasie und dem Einsatz der Muster sind keine Grenzen gesetzt.

 


Anleitung für das Leinen-Muster:

Maschenzahl teilbar durch 4 + 2 Randmaschen

 

Reihe 1:     1 Rdm, *3 M re, 1 M wie zum li str abh (Faden hinter der Arbeit führen)*, 1 Rdm

Reihe 2:     1 Rdm, *1 M wie zum li str. abh (Faden vor der Arbeit führen), 3 M li*, 1 Rdm

Reihe 3:     1 Rdm, *3 M re, 1 M wie zum li str abh (Faden hinter der Arbeit führen)*, 1 Rdm

Reihe 4:     1 Rdm, *1 M wie zum li str. abh (Faden vor der Arbeit führen), 3 M li*, 1 Rdm

Reihe 5:     1 Rdm, *1 M re, 1 M wie zum li str abh (Faden hinter der Arbeit führen), 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 6:     1 Rdm, *2 M li, 1 M wie zum li str. abh (Faden vor der Arbeit führen), 1 M li*, 1 Rdm

Reihe 7:     1 Rdm, *1 M re, 1 M wie zum li str abh (Faden hinter der Arbeit führen), 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 8:     1 Rdm, *2 M li, 1 M wie zum li str. abh (Faden vor der Arbeit führen), 1 M li*, 1 Rdm

Reihe 9:     1 Rdm, *3 M re, 1 M wie zum li str abh (Faden hinter der Arbeit führen)*, 1 Rdm

Reihe 10:   1 Rdm, *1 M wie zum li str. abh (Faden vor der Arbeit führen), 3 M re*, 1 Rdm

Reihe 11:   1 Rdm, *3 M re, 1 M wie zum li str abh (Faden hinter der Arbeit führen)*, 1 Rdm

Reihe 12:   1 Rdm, *1 M wie zum li str. abh (Faden vor der Arbeit führen), 3 M re*, 1 Rdm

Reihe 13:   1 Rdm, *1 M re, 1 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit führen), 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 14:   1 Rdm, *2 M re, 1 M wie zum li str. abh (Faden vor der Arbeit führen), 1 M re*, 1 Rdm

Reihe 15:   1 Rdm, *1 M re, 1 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit führen), 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 16:   1 Rdm, *2 M re, 1 M wie zum li str. abh (Faden vor der Arbeit führen), 1 M re*, 1 Rdm

 

Reihen 1-16 fortlaufend wiederholen.

 

 


Abkürzungen: 

abh = abheben

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

str = stricken

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

 

Ich habe hierfür verstrickt:

Lino von BC Garn

100% Leinen

Farbe: Ln 33

Nadelstärke: 3,5 mm

 

Ich habe schon einige Garne, in denen Leinen Bestandteil war, verstrickt. Aber ich muss zugeben, reines Leinen habe ich noch nie verstrickt. Irgendwie hatte ich immer das Vorurteil, dass es furchtbar kratzig ist und sehr starr.

Jetzt kann ich euch aber sagen – ich wurde eines besseren belehrt!

Leinen at its best! Genauso muss sich Leinen anfühlen: Glatt, kühl und fest. Mit jeder gestrickten Masche wird die Lino von BC Garn weicher. Der Tragekomfort ist sowieso mit kaum einem anderen Material zu vergleichen – nicht nur in punkto Hautverträglichkeit, sondern auch in Sachen Klimaeigenschaften. Erfreulich für den Geldbeutel ist der günstige Preis – und die riesige Farbauswahl mit 36 Varianten lässt Selbermacher-Herzen höherschlagen.

Das Leinen kommt übrigens aus Italien, gesponnen und gefärbt wird es in Serbien.

Für mich war das wieder ein toller Beweis dafür, dass es noch so viele tolle Garne gibt, die ich noch testen muss. Und die es definitiv für ein Strickprojekt auf meine Nadeln schaffen (müssen). Der Sommer kann heiß werden, ich weiss nämlich jetzt wie sich reines Leinen gestrickt und auf der Haut anfühlt. ;-)

 

Das Garn bekommt ihr auch in meinem Wolle-Onlineshop (KLICK).

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Leinen-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung: Die Wolle wurde mir von Schmeichelgarne zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür!