Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch gut und ihr hattet ein schönes Wochenende.

Eisig war es die letzten Tage hier bei uns. Zwar wunderschön – Sonnenschein, blauer Himmel – aber eben immer mit Minus-Graden. Ich bin da aber nochmal so richtig auf meine Kosten gekommen, denn ich konnte all meine selbstgestrickten Sachen anziehen – sogar im Zwiebellook. Socken an den Füssen, Stulpen über die Schuhe, gestrickter Pulli, darüber mein neuer Cardigan COSETTA, eingekuschelt in ein großes Tuch und Mütze. Was mir wirklich noch fehlt sind Fäustlinge … aber das steht nun auf meiner Strickliste für den nächsten Winter. :-)

Und nach so einem Spaziergang in der Eiseskälte, kann man es doch dann danach auch gut auf der Couch mit dem Strickzeug aushalten. Geht euch das auch so?

Für die Zeit daheim, lade ich euch wieder ein, ein neues Muster auszuprobieren. In diesem Sinne, macht euch eine schöne Woche, schenkt euch ein bisschen Strick-Zeit und passt gut auf euch auf.

 

Vorne-So-Hinten-So-Muster

Das Vorne-So-Hinten-So-Muster ist – wie der Name schon sagt – von beiden Seiten sehenswert. Auf der Vorderseite entstehe ein schönes Strukturmuster – auf der Rückseite kommen Zöpfe zur Geltung. Ist das nicht raffiniert?

Dieses Muster kann ich mir besonders gut eben bei allen Projekten vorstellen, bei denen eben auch die Rückseite hervorspitzen oder besonders zur Geltung kommen soll.

Einfach zu stricken und gleich doppelt schön! So mag ich das!

 


Anleitung für das Vorne-So-Hinten-So-Muster:

Maschenzahl teilbar durch 8 Maschen+ 2 Randmaschen

 

Reihe 1:     1 Rdm, *4 M re, 4 M li*, 1 Rdm

Reihe 2:     1 Rdm, *4 M re, 4 M li*, 1 Rdm

Reihe 3:     1 Rdm, *4 M re, 4 M li*, 1 Rdm

Reihe 4:     1 Rdm, *4 M re, 4 M li*, 1 Rdm

Reihe 5:     1 Rdm, *4 M li, 2 M auf Hilfsndl vor die Arbeit legen, 2 folgende M re str., dann die 2 M von der Hilfsndl re*, 1 Rdm

Reihe 6:     1 Rdm, *4 M re, 4 M li*, 1 Rdm

 

Reihen 1-6 fortlaufend wiederholen

 


Abkürzungen: 

Hilfsndl = Hilfsnadel

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

re = rechts

str = stricken

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

Montagsmuster, stricken, Strickmuster, Wolle

Ich habe hierfür verstrickt:

Alpaca Classico von Schachenmayr

60% Schurwolle, 40% Alpaka

Farbe 22

Nadelstärke: 5,0 mm

 

Alpaca Classico ist ein Garn aus dem Hause Schachenmayr aus hochwertiger Merinowolle und Alpaka superfine. Das Garn in Kordeloptik zeichnet sich nicht nur durch seinen soften Griff und hervorragende Wärmeeigenschaften aus. Die seidig glatte Oberfläche der Alpakafasern führt auch dazu, dass das Garn Farben leuchtend und intensiv wiedergibt.

Das Garn lässt ich wunderbar verstricken, ist sehr leicht und weich und lädt so dazu ein, auch größere Strickprojekte damit entstehen zu lassen. Ob ein kuscheliger Pulli, eine schöne Jacke – aber auch Accessoires, wie Stulpen oder Mütze sehen klasse aus. Ein Garn für alle Fälle sozusagen.

Ich bin wirklich begeistert – auch von den verfügbaren Farben. Alpaca Classico gibt es in 28 bezaubernden Farbnuancen, darunter natürliche Mélangen und viele kräftige, intensiv leuchtende Töne.

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Vorne-So-Hinten-So-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung: Die Wolle wurde mir von Schachenmayr zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür!