Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet ein schönes und gemütliches Wochenende.

Der März hat meine Stimmung gleich nach oben katapultiert. Klar, die Sonne, die länger werdenden Tage tragen auch dazu bei, aber es sind auch die Farben, die mein Herz und vor allem meine Laune gleich höher springen lassen. Die Natur erwacht und scheint teilweise schon kurz vor der Explosion zu sein. Überall kann man schon Farb-Klekse mit Krokussen, Winterlingen, Schneeglanz etc. entdecken. Die Natur wird wieder bunt. Es ist doch unwahrscheinlich was Farben so ausmachen, oder?

Auch beim Stricken geht mir das so. Haben wir nicht alle unsere Lieblingsfarben, zu denen wir automatisch greifen? Oder auch Nicht-Farben wie ein chices grau, kombiniert mit einem beige und schwarz, weil wir denken da fallen wir dann möglichst nicht auf. Aber Farben können so viel mehr … sie können unsere Stimmung widerspiegeln und uns erstmal dazu hinführen, die Stimmungen zu spüren und sie mit Farben in Verbindung bringen. Farbe ist irgendwie auch Energie. Sie berühren uns – optisch, aber auch innerlich. Mal fühlen wir uns zarten Tönen hingezogen, mal richtig knalligen. Bei mir ist das stark stimmungs-abhängig, an einem Tag bin ich gerne als „graue Maus“ unterwegs, am nächsten Tag könnte ich nicht knalliger angezogen sein. In bestimmten Farbgruppen fühle ich mich heimisch, sie gefallen mir, ich weiss, dass sie mir stehen und da greife ich automatisch immer hin. Aber manchmal verlasse ich auch meine Komfortzone, greife zu Farben, weil sie mich gerade in diesem Moment anmachen, weil sie meinen persönlichen Moment widerspiegeln – und das egal, ob ich sie tragen kann oder nicht. So wie mit diesem gelb heute. Gelb kann ich definitiv nicht (oder nur ganz schlecht tragen) … ich seh damit einfach krank aus. Aber dennoch, hat mich dieser Farbton so angesprochen – er löst Frühlingsgefühle bei mir aus. Also musste er einfach auf die Nadeln.

Einfach mal die Farb-Komfortzone verlassen, nehmen und dahin greifen, was gefällt und mit allen Sinnen stricken. Ist das nicht was wunderbares?

In diesem Sinne wünsche ich euch eine farbenfrohe, achtsame und schöne Woche. Passt gut auf euch auf!

 

Stimmungs-Muster

Montagsmuster, stricken, Strickmuster, Wolle, Anleitung

Das Stimmungs-Muster ist ein einfaches Muster, bei welchem man nur in zwei Reihen wirklich „aufpassen“ muss und sonst ganz gemütlich dahinstricken kann. Die „Muster-Reihe“ wird auf der Rückseite der Arbeit gestrickt, so entsteht diese Struktur auf der Vorderseite.

Das Muster ist vielseitig einsetzbar und gerade auch für glatt rechts gestrickte Projekte eine schöne Variante, um z.B. für eine Blende etc. etwas Abwechslung einzubauen.

 


Anleitung für das Stimmungs-Muster

Maschenzahl teilbar durch 6 M + 2 Randmaschen

 

Reihe 1:     1 Rdm, alle M re, 1 Rdm

Reihe 2:     1 Rdm, alle M li, 1 Rdm

Reihe 3:     1 Rdm, alle M re, 1 Rdm

Reihe 4:     1 Rdm, alle M li, 1 Rdm

Reihe 5:     1 Rdm, alle M re, 1 Rdm

Reihe 6:     1 Rdm, alle M li, 1 Rdm

Reihe 7:     1 Rdm, alle M re, 1 Rdm

Reihe 8:     1 Rdm, *3 M li, bei der folgenden M die 3 Maschenköpfe unterhalb dieser M von unten her auf die li Ndl heben und re zus-str.                          (die M selbst nicht mitstricken, sondern fallen lassen), die beiden folgenden M ebenso stricken*, 1 Rdm

Reihe 9:     1 Rdm, alle M re, 1 Rdm

Reihe 10:   1 Rdm, alle M li, 1 Rdm

Reihe 11:   1 Rdm, alle M re, 1 Rdm

Reihe 12:   1 Rdm, alle M li, 1 Rdm

Reihe 13:   1 Rdm, alle M re, 1 Rdm

Reihe 14:   1 Rdm, alle M li, 1 Rdm

Reihe 15:   1 Rdm, alle M re, 1 Rdm

Reihe 16:   1 Rdm, *bei der folgenden M die 3 Maschenköpfe unterhalb dieser M von unten her auf die li Ndl heben und re zus-str. (die M                            selbst nicht mitstricken, sondern fallen lassen), die beiden folgenden M ebenso stricken, 3 M li*, 1 Rdm

 

Reihe 1-16 fortlaufend wiederholen

 

 


Abkürzungen: 

li = links

M = Masche

Ndl = Nadel

Rdm = Randmasche

re = rechts

zus-str. = zusammenstricken

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

 

Ich habe hierfür verstrickt: 

Peach Cotton Originals von Schachenmayr

60% Baumwolle, 40% Polyacryl

Farbe 122

Nadelstärke 3,5 mm

 

Das innovative Garn mit einem Touch wie Pfirsichhaut! Die Mischung aus Baumwolle und Hochbauschacryl verleiht Peach Cotton in einem aufwendigen Verfahren den trendigen, velourartigen Griff mit Micro-Textur. Diese Mischung ermöglicht es auch, dass die Farben soft erstrahlen und einen leichten Mélange-Charakter haben. Außerdem ist Peach Cotton durch die besondere Konstruktion außergewöhnlich leicht und hat mit 175m/50g eine extra hohe Lauflänge, was sich in einem reduzierten Materialverbrauch zeigt.

Das Garn lässt sich sehr angenehm verstricken, ist sehr leicht und super für sommerliche Projekte.

Von diesem Garn gibt es 16 verschiedene Farbtöne – von pastell bis kräftig.

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des März-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung: Die Wolle wurde mir von Schachenmayr zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür!