Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende, das ihr in vollen Zügen geniessen konntet.

Manche hatten sicherlich – durch den Feiertag – ein richtig schön langes Wochenende. Sehr schön!

Wenn man mal einen zusätzlichen Tag frei hat, nehme ich mir immer besonders viel vor, was ich erledigen möchte. Die Liste ist schier unendlich und eigentlich ist der Tag gut durchgetaktet. Eigentlich! :-) Er startet voller Motivation, die ersten ein, zwei, drei Punkte kann ich erfolgreich von meiner Liste streichen, tja, und dann ende ich mit einem Knäuel Wolle in der Hand, das ich nur mal kurz anstricken möchte, um zu testen, wie es so aussieht. Und schon ist es geschehen, meine Liste bleibt Liste und die Stricknadeln hängen wie Magnete an meinen Händen. :-)

Bitte sagt, dass euch das auch so geht. :-) Aber es hat ja auch seine Vorteile, wenn ich mal wieder was ausprobiere, so kann ich euch wieder ein Montags-Muster zum Start in die Woche präsentieren. :-)

Ich wünsche euch eine schöne, frühlingshafte und kreative Woche. Passt gut auf euch auf!

 

Zieharmonika-Waben-Muster

Montagsmuster, Strickmuster, DIY, stricken, Wolle, Anleitung

Das Zieharmonika-Waben-Muster setzt sich zusammen abwechselnd gestrickten rechten und linken Reihen, die einen Ziehharmonika-Effekt entstehen lassen und den Hebemaschen, die dann die Waben formen.

Einfach zu stricken – klar, so liebe ich das – und für jeden machbar. Ein Muster, das sich wieder in so ziemlich jedem Projekt umsetzen lässt.

 


Anleitung für das Zieharmonika-Waben-Muster:

Maschenzahl teilbar durch 10 + 2 Maschen + 2 Randmaschen

 

Reihe 1:     1 Rdm, alle M li, 1 Rdm

Reihe 2 und alle geraden Reihen:          M stricken wie sie erscheinen bzw. abgehobene M ebenso abh. (Faden vor der Arbeit)

Reihe 3:     1 Rdm, alle M li, 1 Rdm

Reihe 5:     1 Rdm, 2 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit), 8 M re*, 2 M wie zum li str. abh, 1 Rdm

Reihe 7:     1 Rdm, 2 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit), 8 M li*, 2 M wie zum li str. abh, 1 Rdm

Reihe 9:     1 Rdm, 2 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit), 8 M re*, 2 M wie zum li str. abh, 1 Rdm

Reihe 11:   1 Rdm, 2 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit), 8 M li*, 2 M wie zum li str. abh, 1 Rdm

Reihe 13:   1 Rdm, 2 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit), 8 M re*, 2 M wie zum li str. abh, 1 Rdm

Reihe 15:   1 Rdm, alle M li, 1 Rdm

Reihe 17:   1 Rdm, alle M li, 1 Rdm

Reihe 19:   1 Rdm, *5 M re, 2 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit), 3 M re*, 2 M re, 1 Rdm

Reihe 21:   1 Rdm, *5 M li, 2 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit), 3 M re*, 2 M li, 1 Rdm

Reihe 23:   1 Rdm, *5 M re, 2 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit), 3 M re*, 2 M re, 1 Rdm

Reihe 25:   1 Rdm, *5 M li, 2 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit), 3 M re*, 2 M li, 1 Rdm

Reihe 27:   1 Rdm, *5 M re, 2 M wie zum li str. abh (Faden hinter der Arbeit), 3 M re*, 2 M re, 1 Rdm

 

Reihen 1-28 fortlaufend wiederholen

 


Abkürzungen: 

abh. = abheben

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

re = rechts

str. = stricken

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

 

Ich habe hierfür verstrickt:

COTTINA von ggh

100% Baumwolle

Farbe 39

Nadelstärke: 2,5 mm

 

Die Cottina ist ein absolutes Sommergarn. Leicht und luftig, sehr gut waschbar und so auch für Babykleidung perfekt geeignet. Dieses Qualität gibt es in wundervollen vielfältigen Farben, die sich untereinander toll kombinieren lassen.

Es lässt sich schön verstricken und ergibt ein gleichmäßiges Strickbild. Baumwolle, so wie ich es liebe!

Montagsmuster, stricken, Wolle, ggh

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Frühlingszauber-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung: Die Wolle wurde mir von ggh zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür!