Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch gut und ihr geniesst das lange Pfingst-Wochenende in vollen Zügen.

Vielleicht macht ihr es euch heute auch gemütlich, startet mit einem verspäteten Frühstück – vielleicht sogar einem Frühstück im Bett, macht euch eine zweite Tasse Kaffee und strickt schon eine Runde. So wird das heute bei mir laufen. Ruhig, gemächlich, ohne Blick auf die Uhr.

Wenn ihr euch heute fragt, was das für ein dubioser Name für ein Strickmuster ist … Gemeinsam-weniger-einsam-Muster … ja, das kann mehrdeutig ausgelegt werden. Aber ich möchte euch heute einmal dazu animieren auch Garne zusammen zu verstricken, also zwei verschiedene Garne zweifädig zu verarbeiten. So werden die Garne gemeinsam verstrickt … und keines davon ist einsam. :-)

Nein, mal ernsthaft – bei der Kombination von Garnen kommt teilweise eine überraschende Haptik und Farbnuance raus. So lässt sich eine Wolle zweifädig verstricken – was ich gerne bei flauschigen Garnen mache, die man dann direkt mit einer dickeren Nadel verstricken kann. Aber auch zwei verschiedene Garne – verschiedene Qualitäten – lassen sich wunderbar kombinieren. Das ist Kreativität und Überraschung pur und lässt ein Projekt direkt interessant und exklusiv erscheinen. Ich stelle euch heute zwei Garne von Ito Yarn vor (siehe weiter unten) – zwei verschiedene Qualitäten, zwei verschiedene Farben – ein grandioses Ergebnis. ;-)

Traut euch und probiert es mal aus.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Pfingst-Montag mit ein bisschen mehr Zeit für euch selbst und einen guten Start in eine kurze Arbeitswoche. Passt gut auf euch auf!

 

Gemeinsam-weniger-einsam-Muster

 

Montagsmuster, Strickmuster, stricken, Wolle, DIY, Anleitung

Das Gemeinsam-weniger-einsam-Muster hat seinen Namen bekommen, weil ich hier zwei Garne mit unterschiedlichen Qualitäten und Farben kombiniert habe. Und ihr müsst zugeben, das sieht doch super interessant aus, oder? Und wenn ihr es fühlen könntet, würdet ihr auch überrascht sein. Das Muster ist einfach zu stricken und durch die dezente Struktur, kann das Garn sehr gut zur Wirkung kommen.

 


Anleitung für das Gemeinsam-weniger-einsam-Muster:

Maschenzahl teilbar durch 4 + 2 Maschen + 2 Randmaschen

 

Reihe 1:     1 Rdm, *2 M li, 2 M re*, 2 M li, 1 Rdm

Reihe 2:     1 Rdm, 2 M re, *2 M li, 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 3:     1 Rdm, *2 M li, 1 M re, 1 U, 1 M re*, 2 M li, 1 Rdm

Reihe 4:     1 Rdm, 2 M re, *1 M li, 1 M re, 1 M li, 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 5:     1 Rdm, *2 M li, 1 M re, 1 M li, 1 M re*, 2 M li, 1 Rdm

Reihe 6:     1 Rdm, 2 M re, *1 M li, 1 M re, 1 M li, 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 7:     1 Rdm, *2 M li, 2 M auf Hilfsndl hinter die Arbeit legen, 1 M re, 1 M re von der Hilfsndl, 2. M der Hilfsndl fallen lassen*, 2 M li, 1                            Rdm

Reihe 8:     1 Rdm, 2 M li, *2 M re, 2 M li*, 1 Rdm

Reihe 9:     1 Rdm, *1 M re, 1 U, 1 M re, 2 M li*, 1 M re, 1 U, 1 M re, 1 Rdm

Reihe 10:   1 Rdm, 1 M li, 1 M re, 1 M li, *2 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li*, 1 Rdm

Reihe 11:   1 Rdm, *1 M re, 1 M li, 1 M re, 2 M li*, 1 M re, 1 M li, 1 M re, 1 Rdm

Reihe 12:   1 Rdm, 1 M li, 1M re, 1 M li, *2 M re, 1 M li, 1 M re, 1 M li*, 1 Rdm

Reihe 13:   1 Rdm, 2 M auf Hilfsndl hinter die Arbeit legen, 1 M re, 1 M re von der Hilfsndl, 2. M der Hilfsndl fallen lassen; 2 M re*, 2 M auf                            Hilfsndl hinter die Arbeit legen, 1 M re, 1 M re von der Hilfsndl, 2. M der Hilfsndl fallen lassen, 1 Rdm

Reihe 14:   1 Rdm, 2 M re, *2 M li, 2 M re*, 1 Rdm

 

Reihen 2-14 fortlaufend wiederholen

 


Abkürzungen: 

abh. = abheben

Hilfsndl = Hilfsnadel

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

re = rechts

str. = stricken

U = Umschlag

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

 

Ich habe hierfür verstrickt:

Shio von Ito Yarn

100% Wolle

Farbe: Gold Oak

 

Urugami von Ito Yarn

72% Wolle, 28% Papier

Farbe: Pine Soap

 

Diese beiden Garne habe ich mit Nadelstärke 3,5 mm zusammen verstrickt

 

ITO Shio ist ein besonders dünnes und besonders weiches Merinogarn. Es eignet sich hervorragend als Beilauffaden für andere ITO Qualitäten oder mehrfädig verstrickt für elegante und zarte Kleidung, die man saisonunabhängig tragen möchte. Durch seine besondere Weichheit ist das Garn sehr angenehm auf der Haut zu tragen. ITO Shio ist in über 30 Farben erhältlich.

Urugami vereint die Leichtigkeit des Papiers mit der Weichheit der Wolle: ein gezwirnter Papierfaden wird von flauschiger Wolle umsponnen. Die Kombination dieser unterschiedlichen Materialien erzeugt ein glattes Garn, das eine sehr klare Maschendefinition hat. Der Griff und Fall des gestrickten Stoffes sind eigen und einzigartig. Es ist in 21 Farben erhältlich.

 

Und wenn man Shio und Urugami zusammen verstrickt, kommt eine geniale Material- und Farboptik zustande. Es besticht durch eine wunderschöne Haptik, die einerseits schon beim stricken verzaubert, aber dann im Anschluss, wenn das Strickstück gewaschen ist und das Garn so richtig schön „aufblüht“ und seine volle Schönheit zeigt, ist es einfach nur gigantisch. Ich bin ja sowieso ein Fan davon, Garne zu kombinieren … und diese Kombi hat mein Strickherz schwer getroffen. Außerdem lassen sich durch die Vielzahl der Farben schier unerschöpfliche Kombis zusammenstellen – das macht total Spass. Probiert es mal aus! Ich kann euch Begeisterung versprechen.

Und lasst euch eins gesagt sein, die Garne fühlen sich auf den Konen oft ein bisschen starr und „hart“ an. Die Magie der Ito-Garne liegt darin, das Strickstück zu waschen. Die Garne blühen derart auf und die Materialien zeigen ihre ganze Schönheit.

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Gemeinsam-weniger-einsam-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung: Die Wolle wurde mir von Ito Yarn zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür!