Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch gut und ihr hattet ein schönes Wochenende.

Heute möchte ich mal eine Behauptung aufstellen, nämlich … durch das Stricken, habe ich bislang die wundervollsten Menschen kennengelernt, die mein Leben in jeglicher Hinsicht so unbeschreiblich bereichern.

Ich will dazu gar nicht viel sagen. Denn manchmal können Worte nicht annähernd die Gefühle und die Zufriedenheit ausdrücken, die in mir wohnt.

Ich freue mich, wenn ich hoffentlich bald wieder an die Vor-Corona-Zeit und die lieb gewonnenen Rituale und Events anknüpfen kann und es meinen Stricktreff und auch die Strickreisen wieder regelmäßig geben wird. Denn das ist etwas, was mir wahrlich fehlt. Menschen, die mir wahrlich fehlen. Menschen, die ich ohne das Stricken wohl so nie kennengelernt hätte. Ist das nicht ein absolutes Geschenk?! Ich bin so dankbar dafür, was das stricken alles bewirken kann. Es kann nämlich das Leben verändern.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine wunderschöne Woche, mit hoffentlich vielen schönen Strick-Momenten. Passt gut auf euch auf!

 

Guckloch-Muster

Montagsmuster, stricken, Strickmuster, Anleitung, DIY, Wolle

Das Guckloch-Muster ist ein schönes Muster, das so manchen Umschlag und ein „gestricktes Loch“ toll ins Szene setzt. E ist sehr einfach zu stricken, viele Reihen wiederholen sich, so dass man es schnell auswendig und quasi blind stricken kann. Ich finde dieses Muster besonders schön bei sommerlichen Projekten. Probiert es mal aus – es macht wahnsinnigen Spass.

 


Anleitung für das Guckloch-Muster:

Maschenzahl teilbar durch 12 + 2 Randmaschen

 

Reihe 1:     1 Rdm, *1 M li, 1 U, 3 M re, 1 M abh, 1 M re, abgeh. M darüberziehen, 2 M re zus-str, 3 M re, 1 U, 1 M li*, 1 Rdm

Reihe 2:     1 Rdm, *1 M re, 10 M li, 1 M re*, 1 Rdm

Reihe 3:     1 Rdm, *1 M li, 1 U, 3 M re, 1 M abh, 1 M re, abgeh. M darüberziehen, 2 M re zus-str, 3 M re, 1 U, 1 M li*, 1 Rdm

Reihe 4:     1 Rdm, *1 M re, 10 M li, 1 M re*, 1 Rdm

Reihe 5:     1 Rdm, *1 M li, 1 U, 3 M re, 1 M abh., 1 M re, die abgeh. M darüberziehen, 2 M re zus-str, 3 M re, 1 U, 1 M li*, 1 Rdm

Reihe 6:     1 Rdm, *1 M re, 10 M li, 1 M re*, 1 Rdm

Reihe 7:     1 Rdm, *1 M li, 1 U, 2 M re, 3 M re zus-str, 2 U, 2 M abh., 1 M re, 2 abgeh. M darüberziehen, 2 M re, 1 U, 1 M li*, 1 Rdm

Reihe 8:     1 Rdm, *1 M re, 4 M li, li verschr., 5 M li, 1 M re*, 1 Rdm

 

Reihen 1-8 fortlaufend wiederholen

 


Abkürzungen: 

abh. = abheben

abgeh. = abgehobene

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

re = rechts

U = Umschlag

verschr. = verschränkt

zus-str. = zusammenstricken

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

Ich habe hierfür verstrickt:

Peach Cotton Originals von Schachenmayr

60% Baumwolle, 40% Polyacryl

Farbe: 00152

Nadelstärke: 3,5 mm

 

Das innovative Garn mit einem Touch wie Pfirsichhaut! Die Mischung aus Baumwolle und Hochbauschacryl verleiht Peach Cotton in einem aufwendigen Verfahren den trendigen, velourartigen Griff mit Micro-Textur. Diese Mischung ermöglicht es auch, dass die Farben soft erstrahlen und einen leichten Mélange-Charakter haben. Außerdem ist Peach Cotton durch die besondere Konstruktion außergewöhnlich leicht und hat mit 175m/50g eine extra hohe Lauflänge, was sich in einem reduzierten Materialverbrauch zeigt.

Das Garn lässt sich sehr angenehm verstricken, ist sehr leicht und super für sommerliche Projekte.

Von diesem Garn gibt es 16 verschiedene Farbtöne – von pastell bis kräftig.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Guckloch-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung: Die Wolle wurde mir von Schachenmayr zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür!