Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet alle ein wunderschönes, erholsames und gemütliches (Strick-) Wochenende. Bei mir war die Zeit am Wochenende eher knapp, nichts desto trotz habe ich mir eine Stunde Auszeit mit meinen Stricknadeln gegönnt. Vielleicht waren es auch zwei Stündchen. :-) Wenn ich denn mal die Nadeln in der Hand habe und in meine meditative Welt abgetaucht bin, ist es oft echt schwer sich davon wieder loszueisen. Das kennt ihr sicherlich auch, oder? Und gerade wenn ich etwas Neues ausprobiere oder an einem neuen Design feile, gehen da doch so einige Stunden ins Land, naja, die verfliegen eher, weil ich dann so beschäftigt bin mit Muster ausprobieren, Maschenprobe stricken, doch nochmal die Wolle wechseln und vielleicht wäre ein anderes Muster doch schöner.

Aber das Schöne dabei ist, dass man mit so „Spielereien“ eben auch ganz tolle Sachen entdeckt … wie zum Beispiel die heutige Wolle-Kombination. Jede Wolle für sich ist wunderschön … aber in diesem Fall, war mir die Qualität einfach zu dünn für das Muster. Also hab ich kurzerhand beide Garne kombiniert und zusammen verstrickt und voilá … die beiden gehen eine tolle Symbiose ein. Nicht nur farblich finde ich es ansprechend, auch verstrickt fühlt es sich toll an. Welche Wolle ich hier kombiniert habe, findet ihr weiter unten genau beschrieben.

Was ich euch damit mal ans Herz legen will … wenn ihr euch so ein Strickstündchen gönnt, verlasst einfach mal die „normalen“ Wege und wagt euch daran Garne, die vielleicht auf den ersten Blick – wenn sie nebeneinander liegen – gar nicht so dolle miteinander aussehen, einfach mal zusammen zu verstricken. Da erlebt man manchmal wirklich eine grandiose Überraschung. Und nein, es müssen nicht die gleichen Qualitäten sein oder gar die gleichen Farbfamilien … oft ist genau das, was es so reizvoll macht. Etwas zu kombinieren, was eigentlich nicht zusammengeht. Habt Mut und lasst euch überraschen.

Und alle, die schon meine Anleitungen gestrickt haben, wissen, dass meine Anleitungen sozusagen nur ein Grundrezept sind … ihr seid der/die Stricker/in und könnt dies gerne „verfeinern“. Klar, es gibt Stricker/innen, die gerne ganz strikt nach Anleitung arbeiten wollen, am besten auch nur aus dem Original-Garn … aber in so einer Anleitung kann so viel mehr stecken, wenn ihr euch ein bisschen Zeit gebt und mal den starren, vorgegebenen Anleitungs-Weg verlasst … und wenn es nur die Auswahl einer anderen Wollqualität oder die Kombination von zwei Garnen ist.

So wünsche ich euch viel Freude mit dem heutigen Montags-Muster:

Parallel-Struktur-Muster

montagsmuster, stricken, struktur, wolle, gedifra, diy, wolle

 

Das Parallel-Struktur-Muster ist wieder nur eine Kombination aus rechten und linken Maschen. Absolut Anfänger-tauglich und mit großem Effekt. Wie ihr auch sehen könnt, muss für ein solches Struktur-Muster auch nicht immer uni-farbene Wolle gewählt werden. Manchmal ist es die Kombination aus Wolle und Muster, die das ganze erst zum Leben erwecken.

Das Muster kann ich mir quasi für allerlei Projekte vorstellen … ob als Deko-Accessoire (z.B. Kissen), aber auch als Mütze, Schal, Tuch, Pulli, Jacke … sozusagen ein Klasiker. :-)

 


Anleitung für das Parallel-Struktur-Muster:

Maschenzahl teilbar durch 20 + 2 Randmaschen

 

Reihe 1: 1 Rdm, *2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li,* 1 Rdm

Reihe 2 und alle gerade Reihen: 1 Rdm, alle M stricken wie sie erscheinen bzw. U li str., 1 Rdm

Reihe 3: 1 Rdm, *2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li*, 1 Rdm

Reihe 5: 1 Rdm, *2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li,* 1 Rdm

Reihe 7: 1 Rdm, *2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li*, 1 Rdm

Reihe 9: 1 Rdm, *2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li,* 1 Rdm

Reihe 11: 1 Rdm, *2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li*, 1 Rdm

Reihe 13: 1 Rdm, *2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li,* 1 Rdm

Reihe 15: 1 Rdm, *2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re,* 1 Rdm

Reihe 17: 1 Rdm, *2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li*, 1 Rdm

Reihe 19: 1 Rdm, *2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re,* 1 Rdm

Reihe 21: 1 Rdm, *2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li*, 1 Rdm

Reihe 23: 1 Rdm, *2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re,* 1 Rdm

Reihe 25: 1 Rdm, *2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 4 M li, 2 M re, 2 M li*, 1 Rdm

Reihe 27: 1 Rdm, *2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re, 2 M li, 2 M re,* 1 Rdm

 

Reihen 1-28 fortlaufend wiederholen

 


Abkürzungen:

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

re = rechts

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

Ich habe hierfür verstrickt:

Bei diesem Muster habe ich zwei Garne zusammen verstrickt:

 

SOFFIA COLORE von Gedifra

37% Schurwolle, 27% Alpaka, 26% Seide

Farbe 651

 

mit

 

CASHMERE LACE (recycled) von Gedifra

95% Kashmir, 5% Wolle

Farbe 2801

Nadel-Stärke: 3,5 mm

 

Wie ich oben schon beschrieben habe, ist es manchmal der Mut zwei verschiedene Garne zu kombinieren, der belohnt wird und so eine grandiose, neue Struktur erschafft. Ich habe hierfür die CAHMERE LACE und die SOFFIA COLORE von Gedifra kombiniert. Hier treffen verschiedenste Qualitäten aufeinander, die sich zusammen aber wirklich toll anfühlen.

Was hier sozusagen eine Zufalls-Kombination ist, werde ich sicherlich für eines meiner nächsten Projekte nochmals mit voller Absicht kombinieren. :-)

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Parallel-Struktur-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung. Das Garn wurde mir von Gedifra zur Verfügung gestellt. Vielen Dank hierfür!