Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet ein schönes, angenehmen Wochenende und es geht euch allen gut.

Wir hatten in Bayern am Samstag einen Feiertag. Ja, eigentlich ein bisschen doof, wenn so ein Feiertag auf das Wochenende fällt. Andererseits hat man dann gleich zweimal Sonntags-Stimmung. :-) Die Läden sind geschlossen, der Haushalt darf auch mal warten und der Feiertag wird dafür genutzt, um einfach mal in den Tag hinein zu leben, zu verbummeln, keine Termine zu haben … einfach das zu tun, worauf man gerade Lust hat. Und ja, es ist auch mal ok, keinen Plan oder auf gar nichts Lust zu haben … warum denn nicht? Ist das nicht der wahre Luxus, den wir uns auch einfach mal so gönnen sollten – ohne Feiertag, ohne triftigen Grund? Ich nehme mir das immer wieder vor … und schwupp, bin ich schneller wieder im alten Fahrwasser, als mir lieb ist. Aber wir haben ja immer wieder die Möglichkeit, neu zu starten … und wenn man manche Sachen immer und immer wieder tut, sie wiederholt, sie bewusst mit einbaut … irgendwann geht es in Fleisch und Blut über und es wird langsam ein kleiner Bestandteil des „Alltags“. Ja, es braucht viel Übung – für mich jedenfalls … aber die Motivation darin besser zu werden, um mir selbst mehr Freiraum zu schaffen, ist so gross, dass es mir nichts ausmacht, immer wieder aufs Neue neu zu starten.

Das ist manchmal auch ein bisschen so wie beim stricken. :-) Ich gönne mir die Zeit – obwohl es tausend andere Dinge gäbe, die ich tun müsste. Ich starte ein Strickprojekt und ribbel es wieder, ich starte und ribbel, ich starte und ribbel … und irgendwann fühlt es sich richtig an, dann darf es bleiben. Weil es mir gut geht damit – weil es mir gefällt. Und ja, das hat nur was mit mir selbst zu tun … egal ob anderen das gefällt oder nicht, die es vielleicht für „penibel“ und „kleinkariert“ halten. Wichtig ist, dass es für einen selbst richtig ist, schön ist, sich gut anfühlt.

Und ja, heute gibt es ein Montags-Muster – logo, es ist ja Montag. ;-) Es ist ein einfaches Muster … ein Muster, das ich schön finde, das sich richtig anfühlt und es muss nicht immer alles kompliziert, mächtig gross und weiss Gott was her machen. Vielleicht kann ich ja dem ein oder anderen von euch mit dieser „Kleinigkeit“ ein wenig Zeit, Lust und Muse zum stricken schenken.

In diesem Sinne, startet gut in diese Woche … mit ein klein wenig Zeit für euch selbst.

 

Schrägstich-Muster

Montagsmuster, stricken, Strickmuster, Anleitung, Wolle

Das Schrägstich-Muster macht auf den ersten Blick den Eindruck als hätte meinen einen kleinen Knick in der Optik. :-) Ja, es ist quasi glatt rechts gestrickt, aber die Maschen verlaufen schräg. Super einfach zu stricken und der Hingucker ist garantiert. Einfach mal eine Abschlussborte etc. in Schräglage stricken, oder auch eine Kissenhülle – auf der Rückseite ganz normal glatt rechts, die Vorderseite dann im Schrägstich-Muster – oder einfach auf der Hälfte wechseln … ach, ihr seht – es tun sich wieder tausende Möglichkeiten auf. Probiert es einfach mal aus. :-)

 


Anleitung für das Schrägstich-Muster:

Gerade Maschenzahl

 

Reihe 1:     alle M li stricken

Reihe 2:     1 Rdm, *1 re verkreuzte M (die re. Nadel vor der 1. Masche vorbeiführen, die 2. M re str., ohne sie von der li Nadel gleiten zu lassen, dann die 1. M re str. und beide M zusammen von                            der li Nadel gleiten lassen)*, 1 Rdm

Reihe 3:     1 Rdm, 1 M li, *1 re verkreuzte M (die re. Nadel vor der 1. Vorbeiführen, die 2. M li str., ohen sie von der li Nadel gleiten zu lassen, dann die 1. M li str. und beide M zusammen von der li                      Nadel gleiten lassen)*, 1 Rdm

 

Reihe 2-3 fortlaufend wiederholen.

 


Abkürzungen: 

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

re = rechts

str = stricken

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

Ich habe hierfür verstrickt:

Allegra von Lana Grossa

52% Schurwolle, 48% Polyacryl

Nadelstärke: 10-12 mm

 

Allegra ist ein voluminöses Dochtgarn, das durch tolle Farbkombis und schönen Glanz besticht. Mit Nadelstärke 10-12 sind hier im Nu tolle Projekte gezaubert. Besonders für Anfänger ist hier ein schneller Strickerfolg vorprogrammiert. Und wie man sieht braucht das Garn kein großes Muster – es wirkt für sich.

Hier gibt es gute Laune in einem Knäuel. „Allegra“ stammt aus dem Italienischen und bedeutet übersetzt „fröhlich“!

Der bunt bedruckte Materialmix hat eine Farbkarte, die von edel bis poppig reicht und 10 verschiedene Farbzusammenstellung umfasst. Ein Abbindefaden sorgt für ein Plus an Stabilität und wirkt obendrein sehr dekorativ. Der Herbst und Winter wird also bunt – wie schön!

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Schrägstich-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung. Die Wolle wurde mir von Lana Grossa zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür