Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch gut und ihr seid ganz entspannt und ruhig in dieses Neue Jahr gekommen. Für 2021 wünsche ich euch natürlich nur das Beste – allem voran natürlich Gesundheit, Zufriedenheit, dass ihr glücklich seid und natürlich Unmengen von Kreativität und Zeit für euch selbst.

Viele nehmen sich für das neue Jahr die ein oder anderen Dinge vor … oft voran ein paar Kilo abzunehmen, mehr Sport zu machen, keine Wolle mehr zu kaufen etc. – das habe ich schon längst aufgegeben. Denn die Uhr lässt sich nicht nur zum 1.1. neu stellen, sondern jeden Tag. Also wenn ich das Gefühl habe, ich brauche eine Veränderung, dann kann ich damit jeden Tag beginnen – auch immer wieder aufs Neue. ;-) Und manche Gewohnheiten und Dinge, die einem gut tun, sollte man auch nicht ändern, sondern eher ausbauen.

So starte ich ganz „planlos“ in 2021. Mal sehen was so kommt. Jedoch wird es definitiv kreativ weitergehen und ich freue mich euch vielleicht auch weiter mit kreativen Ideen anzustecken. Vielleicht ist ja schon das heutige Montags-Muster eines dieser Dinge. Probiert es einfach mal aus. Neues Jahr – neues Strickglück!

In diesem Sinne, startet gut in diese erste Januar-Woche. Passt gut auf euch auf!

 

Jahreswechsel-Muster

Montagsmuster, stricken, Strickmuster, Fair Isle, Wolle, DIY

Bei dem Jahreswechsel-Muster wird die Fair-Isle-Technik angewendet, d.h. es wird mit zwei verschiedenen Farben gleichzeitig gestrickt. Ich weiss, viele sagen hier jetzt schon – nein, das kann ich nicht, das ist mir zu kompliziert, ich weiss nicht wie ich die Fäden halten soll. Aber ich möchte euch ein wenig Mut zusprechen, es einfach mal zu versuchen. Im Internet findet ihr viele Videos, die euch verschiedenste Arten der Fadenführung aufzeigen – da muss man einfach mal probieren, was einem persönlich am besten liegt. Und dann ist es wirklich nur eine Frage der Übung, bis man raus hat, wie die Fadenspannung am besten ist. Auch das verkreuzen der Fäden auf der Rückseite des Strickstücks ist kein Hexenwerk und verhindert dass Löcher entstehen.

Besonders schön bei der Fair-Isle-Technik ist, dass man wunderbar mit Farben spielen kann. Es kann so zum Beispiel bei einem Muster bleiben, aber ihr strickt es nur immer wieder mit anderen Farben – das hat einen wahnsinnigen Effekt.

Also, habt Mut und probiert es mal aus. Es war für jeden irgendwann mal das erste Mal.

 


Anleitung für das Jahreswechsel-Muster:

Maschenzahl teilbar durch 10

 

Dieses Muster wird in der Fair-Isle-Technik in Runden gestrickt. Somit die Farben immer auf der Rückseite verkreuzen, so dass keine Löcher entstehen. Den Muster-Satz je nach gewünschter Größe entsprechend oft stricken.

 

Strickmuster, Montagsmuster, stricken, Fair Isle, Anleitung

 

 

 

Ich habe hierfür verstrickt:

Baby Alpaka von ggh

100% Baby Alpaka

Farben: 009 türkis / 046 grau

Nadelstärke: 4,0 mm

 

Es ist weich, es ist zart – es ist traumhaft. Reines Baby Alpaka – hach, da freuen sich meine Hände. Nicht nur beim Stricken ist es schon super angenehm, auch der leichte Tragekomfort ist erstklassig. Die Alpaka-Faser besitzt überragende Thermoeigenschaften – bei Kälte speichert sie die Körperwärme und gibt an warmen Tagen die Wärme ab und sorgt so für einen einzigartigen Wärmeausgleich. Das Garn hat einen leichten Glanz und die Farben kommen richtig schön zur Geltung.

Das Garn eignet sich besonders für Kleidungsstücke wie z.B. Sweater und Jacken, aber auch Mützen, Loops und Tücher – alles, worin man sich einkuscheln kann.

Für mich ist das ein Garn, das ich Sommer wie Winter gerne verstricke … und ebenso gerne trage.

 

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Jahreswechsel-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung: Die Wolle wurde mir von ggh zur Verfügung gestellt. Vielen herzlichen Dank hierfür!