Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe es geht euch allen gut und ihr habt dieses extrem warme Sommerwochenende schön bzw. an einem schattigen Plätzchen verbracht.

Heute gibt es – für mich – einen Meilenstein zu feiern, denn ich veröffentliche heute das 200. Montags-Muster.

Ja, 200 … irgendwie eine Zahl, die ganz schön wahnsinnig klingt.

 

  • 200 Montage habe ich euch schon mit immer einem neuen Montags-Muster versorgt und die Anleitung dafür zur Verfügung gestellt
  • 200 Garne habe ich euch vorgestellt
  • 200 Blog-Beiträge samt Fotos, Anleitungen, etc. habe ich geschrieben
  • 200 Instagram und Facebook-Beiträge sind zusätzlich mit online gegangen

 

Mein ursprünglicher Plan war, die Serie für ein Jahr laufen zu lassen. . Nunja, nun sind es schon über 4 Jahre.

Hier könnt ihr meinen Jubiläums-Beitrag für 3 Jahre Montags-Muster vom vergangenen Jahr nachlesen (KLICK). Da hatte ich euch mal einen kleinen Einblick hinter die Kulissen gewährt, wie aufwändig so ein Montags-Muster-Beitrag ist und was da alles an Arbeit anfällt. Und ja, ich stecke wirklich wahnsinnig viel Arbeit und Zeit in die Montags-Muster-Rubrik. Für mich – für euch – für alle Stricksüchtigen.

In diesem Sinne wünsche ich euch wieder viel Freude mit dem neuen Montags-Muster und eine schöne, kreative Sommerwoche. Passt gut auf euch auf!

 

Zweihundert-Muster

Montagsmuster, stricken, Strickmuster, DIY, Anleitung, Wolle

Das Zweihundert-Muster ist eine schlichte Kombination aus rechten uns linken Maschen, die – wenn man genau hinsieht – ein Spitzmuster ergeben. Ich hab es ja bestimmt auch schon oft – also quasi 200 Mal – erwähnt, dass ich einfache Muster liebe. So eine rechts-links-Kombi zählt absolut dazu. Und das wirklich tolle an so einem Muster ist, dass es sich von beiden Seiten sehen lassen kann. Super, oder?

 


Anleitung für das Zweihundert-Muster

Maschenzahl teilbar durch 10 + 2 Randmaschen

 

Reihe 1:     1 Rdm, *1 M li, 4 M re, 1 M li, 4 M re*, 1 Rdm

Reihe 2 und alle geraden Reihen:          1 Rdm, alle M str wie sie erscheinen, 1 Rdm

Reihe 3:     1 Rdm, *2 M li, 7 M re, 1 M li*, 1 Rdm

Reihe 5:     1 Rdm, *3 M li, 5 M re, 2 M li*, 1 Rdm

Reihe 7:     1 Rdm, *3 M re, 1 M li, 3 M re, 1 M li, 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 9:     1 Rdm, *3 M re, 2 M li, 1 M re, 2 M li, 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 11:   1 Rdm, *3 M re, 5 M li, 2 M re*, 1Rdm

Reihe 13:   1 Rdm, *3 M re, 5 M li, 2 M re*, 1 Rdm

Reihe 15:   1 Rdm, *4 M re, 3 M li, 3 M re*, 1 Rdm

 

Reihen 1 bis 16 fortlaufend wiederholen

 


Abkürzungen: 

li = links

M = Masche

Rdm = Randmasche

re = rechts

*…* = Die Angaben zwischen den Sternchen je nach gewünschter Maschenanzahl wiederholen

 

Vorderseite

 

Montagsmuster, stricken, Strickmuster, DIY, Wolle,

Rückseite

 

Ich habe hierfür verstrickt: 

Cotton Melange von Lana Grossa

80% Baumwolle (Mako), 20% Schurwolle (Merino extrafein)

Farbe: 7 (gelb)

Nadelstärke: 5,0 mm

 

Die Cotton Melange ist ein klassisches Bändchengarn mit natürlichem Mélanche-Effekt, der durch die besondere Garnmischung – 80% Baumwolle (Mako) und 20% Schurwolle (Merino extrafein) – zustande kommt. Hierbei wird die Baumwolle ungefärbt verarbeitet und durch den Merinoanteil entsteht der schöne natürliche Mélance-Effekt. Schön, oder?

Aufgrund ihrer außergewöhnlich langen, feinen Fasern gilt die Mako Baumwolle als eine der hochwertigsten und edelsten Baumwollsorten und das spiegelt sich auch in diesem Garn absolut wider. Es lässt sich wunderschön verstricken und gibt ein tolles Maschenbild ab. Der Baumwollanteil sorgt für einen kühlen Griff und die Merinowolle punktet mit ihren temperaturregulierenden Eigenschaften. Also ein Garn für alle Strick- und Häkelfans, das sich wirklich in quasi für alle Strickprojekte verarbeiten lässt. Nicht nur im Sommer – sondern das ganze Jahr über.

Das Garn gibt es in 14 tollen Farben. Schaut selbst:

Wolle

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachstricken des Zweihundert-Musters!

PS: Ich freue mich natürlich sehr über Fotos von euren Montags-Mustern … verlinkt doch einfach eure Bilder und Beiträge bei Instagram und Facebook mit #montagsmuster  … dann finde ich euch. 😉

 

Dieser Beitrag enthält Werbung.